Pressseggersee Slow Trail 2. September 2022

Mit Judith und Flora vom Lake Ressort nach Osten, durch Presseggen, bei einer Kirche vorbei und bei einem Wegweiser nach Süden durch das Moos hinüber zum Südufer. Bei Passriach ein Stück die Straße entlang und bald rechts hinab zum Südufer. Das Ufer entlang bis zu einem Wegweiser, der nach Norden führt. Durch das Moos zum Nordufer, und dieses entlang nach Osten wieder zurück zum Lake Ressort. Start um 11:15, insgesamt 2 h unterwegs.

Schneeberg Grafensteig und Hoher Hengst 14. August 2022

Führungstour für den Alpenverein Gebirgsverein. Von Schneebergdörfl über den Schwabenhof zum Unteren Schneidergraben weiter und über einen Jagdsteig in die Krumme Ries. Hinauf zum Nördlichen Grafensteig. Am Grafensteig südöstlich weiter bis zur Bahntrasse und zur Einkehr in die Station Baumgartner. Weiter zum Adolf Kögler Haus und von dort auf den Hohen Hengst.

Schneeberg Nandlgrat 7. August 2022

Führungstour für den Alpenverein Gebirgsverein. Von der Sessellift-Talstation in die Breite Ries und vorbei bei der Bürkle-Hütte zum Erzengelstein. Von dort am markierten Weg über den Nandlgrat hinauf auf die Hochfläche. Weiter die Abbrüche entlang auf den Kaiserstein und zur Einkehr zur Fischerhütte. Danach zum Gipfelkreuz am Klosterwappen (2076m). Über Schneegraben und Wurzengraben hinunter zum Fleischer-Stein.

Gösing 31. Juli 2022

Vom kleinen Parkplatz beim Naturpark Sieding über die Straße und durch den Naturpark zur Kirche in Sieding. Weiter die Straße entlang in Richtung Ternitz und bei einem Bildstock links hinauf und zur Warmen Lucken. Weiter über eine kleine Felsstufe höher und auf einem Steig zum Gipfel des Gösings (898m). Weiter zur Schneebergaussicht und von dort zum Bildstock bei der Kranzstetten. Nach Norden zu einer Wegkreuzung und von dort nach Westen auf einen Rücken.

Großer Happ 11. Juli 2022

Mit Herbert und Michael von der Essener Rostocker Hütte den Bach entlang taleinwärts und bald links hoch in Richtung Türmljoch. Unterhalb des Kleinen Geigers steil nach Norden hinauf und weiter über Schutt und Gletscherreste zur Gipfelflanke des Großen Happs. Von dort steil hinauf auf den Großen Happ (3350m). Wieder hinab und nach Süden auf den Kamm oberhalb des Kleinen Geigers. Jenseits hinab zum Türmljoch und weiter hinunter bis zur Johannishütte.

Essener und Rostocker Hütte 10. Juli 2022

Mit Michael vom Parkplatz Ströden in das Maurertal und vorbei bei der Stoanalm und der Talstation der Materialseilbahn höher. Hinauf bis zum Talboden des Maurerbaches, über eine Brücke und zuletzt über eine Seitenmoräne hinauf zur Essener Rostocker Hütte (2208m). Start um 10:35, insgesamt 2 h 30 min unterwegs. Ungefähr 5,23 km Weglänge und etwa 820 Höhenmeter.

Zillertaler Alpen Tag 5 Abstieg 3. Juli 2022

Zillertaler Alpen fünfter Tag. Abstieg. Von der Hochfeilerhütte hinunter und den Hangrücken entlang abwärts zu der verfallenen Unterberghütte, über den Bach und zurück zum kleinen Parkplatz bei der Straße zum Pfitscherjoch. Start um 7:00, insgesamt 2 h 25 min unterwegs. Ungefähr 6,5 km Weglänge und etwa 1100 Höhenmeter Abstieg.

Zillertaler Alpen Tag 4 Hochfeiler 2. Juli 2022

Zillertaler Alpen vierter Tag. Von der Hochfeilerhütte nach Westen hoch auf einen Rücken und jenseits in nördliche Richtung zum Weißkarferner. Am Gletscher nordöstlich hinauf zum Grüngrat und dann nach Süden und über Schotter zum markierten Weg auf den Hochfeiler. Dort hinauf zum Gipfel des Hochfeilers (3510m). Nach der Gipfelpause am markierten Weg hinunter zurück zur Hochfeilerhütte. Start um 7:00, insgesamt 6 h 30 min unterwegs.

Zillertaler Alpen Tag 3 Napfspitz 1. Juli 2022

Zillertaler Alpen dritter Tag. Von der Edelrauthütte geht es nach dem Frühstück noch auf den Hausberg, den Napfspitz (2888m). Danach von der Hütte in nordwestliche Richtung in ein Kar und dort hinauf in die Untere Weißzintscharte (2974m). Jenseits hinab und über einen kurzen Klettersteig hinunter auf den Gliderferner.Nach Norden über den Gletscher und durch den Moränenschutt hoch zum markierten Weg. Diesem folgend zur Hochfeilerhütte.

Zillertaler Alpen Tag 2 Hoher Weisszint 30. Juni 2022

Von der Hochfeilerhütte in westliche Richtung über Moränenschutt zum Gliderferner und über diesen hinauf bis unter den Gipfel. Über steilen Firn auf den Gipfelgrat und hoch auf den Gipfel des Hohen Weißzint (3371m). Nach der Gipfelpause Abstieg zur Oberen Weißzintscharte und hinüber auf den Weißzintferner. Über diesen hinab ins Blockgelände und weiter hinunter zur Edelrauthütte (2545m). Start um 7:15, insgesamt 6 h unterwegs.

Zillertaler Alpen Tag 1 Hochfeilerhütte 29. Juni 2022

Zillertaler Alpen erster Tag. Vom kleinen Parkplatz bei der Straße zum Pfitscherjoch über den Bach und bei der verfallenen Unterberghütte links hinauf. Immer den Hangrücken entlang höher und links in das Gliderbachtal. Aufwärts bis zu einer Weggabelung und dort rechts direkt zur Hochfeilerhütte (2710m). Start um 8:20, insgesamt 3 h 25 min unterwegs. Ungefähr 6,5 km Weglänge und etwa 1100 Höhenmeter.

Gösing Hoyos-Steig 19. Juni 2022

Führungstour für den Alpenverein Gebirgsverein: Mit einer kleinn sehr netten Gruppe von Sieding am Hoyos-Steig auf die Nase und weiter auf den Gösing (898m). Vorbei bei der Schneebergaussicht zur Kranzstetten und weiter zum Naturfreundehaus zur Einkehr. Danach noch Besuch der Fleischesserföhre und dann wieder zurück hinab nach Sieding. Start um 9:15, insgesamt 5 h 45 min unterwegs. Ungefähr 12 km Weglänge und etwa 550 Höhenmeter.

Hohe Wand Krumme Ries und Völlerin 17. Juni 2022

Von der Kirche in Maiersdorf über die Krumme Ries auf die Hohe Wand. Rund um den Schwarzgraben zum Gasthof Postl und vorbei bei der Ortlerhütte zum Skywalk. Durch die Völlerin hinab und wieder zurück zur Kirche in Maiersdorf. Start um 10:00, insgesamt 4 h unterwegs. Ungefähr 6.6 km Weglänge und etwa 520 Höhenmeter.

Radrunde Pottschach 16. Juni 2022

Radrunde: Von Ternitz den Gfiederberg entlang nach Pottschach und ein Stück in Richtung Vöstenhof hinauf. Zurück hinab, nach Wimpassing und am Schwarzatal-Radweg nach Ternitz. Zuletzt noch Besuch im Industriegebiet in Ternitz. Start um 14:30, insgesamt 1 h 15 min unterwegs, ungefähr 12 km und etwa 150 Höhenmeter

Schneealpe Donnerwand 12. Juni 2022

MIt Judith und Flora von Gasthof Leitner ins Tal der Kalten Mürz und teils weglos, teils auf Forstwegen in den Taborsattel. Weiter über das Kleine Waxenegg (1682m) auf die Donnerwand (1799m). Abstieg in den Griesleitensattel und über die Großbodenalm und die Bodenalm zur Waxenegghütte. Nördlich auf Forststraßen um die Hohe Schneid und wieder zurück zum Gasthof Leitner. Start um 9:10, insgesamt 9 h 33 min unterwegs.

Himberg 5. Juni 2022

Mit Judith, Sabine, Klaus und Flora vom Fleischer Nötsch vorbei bei der Alelujahöhle auf den Himberg (948m). Nach der Gipfelpause zum alten Himberg-Haus und dann in östliche Richtung bis zum Wegscheidgraben. Dort hinab und entlang des Sierningbaches wieder zurück nach Puchberg zum Nötsch. Start um 8:30, insgesamt 3 h 30 min unterwegs. Ungefähr 8 km Weglänge und etwa 400 Höhenmeter.

Radrunde Sieding 29. Mai 2022

Radrunde: Von Ternitz nach Sankt Johann und auf Forstwegen zum Vierbrüderbaum am Gfiederberg. Weiter nach Sieding und leider im Regen die Straße entlang nach Sankt Johann und zurück nach Ternitz. Start um 12:40, insgesamt 1 h 50 min unterwegs. Ungefähr 13 km Weglänge und etwa 230 Höhenmeter.

Radrunde Johannesbachklamm 26. Mai 2022

Radrunde: Von Ternitz nach Flatz und weiter über Raglitz nach Würflach und durch die Johannesbachklamm. Über Greith und Schrattenbach hinauf nach Gutenmann. Abfahrt hinunter ins Sierningtal und über Stixenstein und Sieding nach Sankt Johann und zurück nach Ternitz. Start um 14:10, insgesamt 3 h 50 min unterwegs. Ungefähr 32 km Weglänge und etwa 900 Höhenmeter.

Schneeberg Nördlicher Grafensteig und Hengst 22. Mai 2022

Von Schneebergdörfl über den Schwabenhof in die Breite Ries und zum Nördlichen Grafensteig. Auf diesem zur Haltestelle Baumgartner zur Einkehr. Zum Adolf-Kögler-Haus und auf den Hohen Hengst (1450m). Auf Forstwegen hinab ins Mieseltal und wieder zurück nach Schneebergdörfl. Start um 09:25, insgesamt 7 h 30 min unterwegs. Ungefähr 17 km Weglänge und insgesamt etwa 1150 Höhenmeter.

Gahns Saurüssel 15. Mai 2022

Führungstour für den Alpenverein-Gebirgsverein: Mit einer sehr netten Gruppe vom Bahnhof Payerbach über den Geyerhof und den Hochberger-Hof ins Buchtal und weiter hinauf zur Schedkapelle. Von dort über die Ilse-Rast hoch zur Waldburg-Anger Hütte. Nach der Einkehr weiter über die Bodenwiese auf den Saurüssel. Über die Schedwiese hinab und vorbei beim Vier-Herren-Sitz zur Jubiläumsausicht.

Leithagebirge 29. April 2022

Mit Michael von Purbach den Gutenberggraben hinauf und über die Drei Hotter auf den Steinerwegberg (Kaisereiche) zur Franz-Josef-Warte. Weiter über Stotzinger Berg und Wilder Jäger auf den Buchkogel. Von dort dann vorbei bei der Kürschnergrube zum Schöner Jäger. Zuletzt geht es hinab nach Eisenstadt und mit dem Bus zurück nach Purbach zur Einkehr im Weinhaus Schüller. Start um 9:10, insgesamt 7 h unterwegs.

Miesenbach 24. April 2022

Führungstour für den Alpenverein Gebirgsverein. Mit einer netten Gruppe von der Haltestelle Miesenbach nach Steinbach, durch das Steinbachtal hinauf und vorbei beim Steinbauern zum Kreuzstein. Weiter über Auf der Höh nach Süden und über eine Wiese und die Klamm hinab nach Scheuchenstein. Vorbei beim Gauermannhof hinab in Tal und jenseits den Haselbach entlang höher.

Gösing 17. April 2022

Von der Kirche in Sieding den Bach entlang in Richtung Stixenstein und bei einer Brücke rechts steil und weglos den Rücken hinauf. Weiter südlich zur Kranzstätten und ins Naturfreundehaus zur Einkehr. Danach zurück zur Kranzstätten und vorbei bei der Fleischesserföhre auf den Gösing (898m). Über die Nase wieder hinunter und zurück zur Kirche in Sieding. Start um 09:35, insgesamt 5 h unterwegs.

Flatzer Wand und Gösing 10. April 2022

Führungstour für den Alpenverein Gebirgsverein: Mit einer sehr netten Gruppe vom Bahnhof Neunkirchen über Spiegelwald und Cholerakapelle auf die Flatzer Wand und ins Naturfreundehaus zur Einkehr. Danach zur Fleischesserföhre und auf den Gösing (898m). Über den Schönbühel hinab zum Bildstock zu den Elf Leichen und über Neu-Mahrersdorf zurück zum Bahnhof Neunkirchen. Start um 09:00, insgesamt 7 h unterwegs.

Gösing Hoyossteig 27. März 2022

Führungstour für den Alpenverein Gebirgsverein: Mit einer sehr netten Gruppe von Sieding am Hoyos-Steig auf die Nase und weiter auf den Gösing (898m). Vorbei bei der Schneebergaussicht zur Kranzstetten und weiter zum Naturfreundehaus zur Einkehr. Danach noch Besuch der Fleischesserföhre und dann wieder zurück hinab nach Sieding. Start um 9:10, insgesamt 5 h unterwegs. Ungefähr 12 km Weglänge und etwa 500 Höhenmeter.

Rax mit Schneeschuhen 20. März 2022

Noch schnell eine letzte Schneeschuh-Runde auf der Rax bevor für heuer Schluß ist. Von der Bergstation zunächst in Richtung Ottohaus die Abbrüche entlang und auf einen namenloser 1640er westlich der Bergstation. Weiter auf den Schwaigriegel Nordgupf (ugf. 1640m) und dann auf das Kerschböndl (1688m). Dann noch über zwei namenlose Gipfel südlich davon (ugf. 1695m und 1725m) und zuletzt auf den Jakobskogel (1736m).

Gösing Hoyossteig 13. März 2022

Führungstour für den Alpenverein Gebirgsverein: Mit einer sehr netten Gruppe von Sieding am Hoyos-Steig auf die Nase und weiter auf den Gösing (898m). Vorbei bei der Schneebergaussicht zur Kranzstetten und weiter zum Naturfreundehaus zur Einkehr. Danach noch Besuch der Fleischesserföhre und dann wieder zurück hinab nach Sieding. Start um 9:15, insgesamt 5 h 20 m unterwegs. Ungefähr 12 km Weglänge und etwa 500 Höhenmeter.

Rax mit Schneeschuhen 6. März 2022

ÖGV Führungstour: Mit einer sehr netten Gruppe von der Bergstation die Abbrüche entlang und weiter zur Höllentalaussicht. Von dort weiter zur Hofhalt und etwas abseits der Wege auf den Jakobskogel. Hinunter zum Ottohaus und zuletzt wieder zurück zur Bergstation. Start um 9:45, insgesamt 4 h 15 min unterwegs. Start um 09:20, insgesamt 4 h unterwegs. Ungefähr 7,5 km Weglänge und insgesamt etwa 300 Höhenmeter.

Hohe Wand Große Klause 27. Februar 2022

Von Waldeck über den Naturfreundesteig durch die Große Klause hinauf in den Saugraben. Weiter bis zum Windloch und dann auf Güterwegen in südwestliche Richtung hinauf zur Straße und auf einem schmalen Steig zum Waldegger Haus. Wieder hinunter zur Straße und weiter zum Aussichtsturm beim Naturpark.

Rax mit Schneeschuhen 13. Februar 2022

ÖGV Führungstour: Mit einer sehr netten Gruppe von der Bergstation die Abbrüche entlang und weiter zur Höllentalaussicht. Von dort zur Hofhalt und etwas abseits der Wege auf den Jakobskogel. Hinunter zum Ottohaus und zuletzt wieder zurück zur Bergstation. Start um 9:45, insgesamt 4 h 15 min unterwegs. Ungefähr 7,5 km Weglänge und insgesamt etwa 350 Höhenmeter.

Kuhschneeberg mit Schneeschuhen 6. Februar 2022

Von der Edelweisshütte über den Fadenweg bis zum Almgatterl und bald danach rechts hoch und zur Jagdhütte beim Schwarzkogel. In nördliche Richtung weiter und über den Böhmerschlag auf den Rötlingstein (1532m). Nach Westen zu einer Wiese und hinab zur Forststrasse. Auf dieser nach Osten zurück zur Lichtung beim Schwarzkogel und von dort zum Almgatterl und am Fadenweg zurück zur Edelweisshütte.

Gösing 30. Januar 2022

Von Ternitz über den Kindlwald und den Hühnersteig zunächst auf den Schönbühel (694m) und von dort weiter auf den Gösing (898m). Vom Gipfelkreuz zur Schneebergaussicht und hinab zur Fleischesserföhre. Abstieg nach Sankt Johann und über den Kindlwald zuletzt wieder zurück nach Ternitz. Start um 10:30, insgesamt 3 h 30 min unterwegs. Ungefähr 12 km Weglänge und insgesamt etwa 500 Höhenmeter.

Gahns Saurüssel 16. Januar 2022

Führungstour für den Alpenverein-Gebirgsverein: Mit einer kleinen aber feinen Gruppe vom Bahnhof Payerbach über den Geyerhof und den Hochberger-Hof ins Buchtal und weiter zur Schedkapelle. Von dort über die Ilse-Rast hinauf zur Waldburg-Anger Hütte. Weiter über die Bodenwiese auf den Saurüssel. Über die Schedwiese hinab und vorbei beim Vier-Herren-Sitz zur Jubiläumsausicht.

Raxrunde 9. Januar 2022

Eine kleine winterliche Wanderung: Von der Bergstation zunächst die Abbrüche entlang zum Törlweg und hinauf zum Ottohaus. Weiter über den Praterstern bis zur Höllentalaussicht. Zurück zum Praterstern und vorbei beim Gatterlkreuz wieder zurück zur Seilbahn-Bergstation. Start um 12:15, insgesamt 2 h unterwegs. Ungefähr 5 km Weglänge und etwa 220 Höhenmeter.

Neunkirchen Mollram 6. Januar 2022

Mit Judith und Flora von Neunkirchen zum Gut Schwannhof und weiter zum Sechs Jäger-Kreuz. Von dort nach Mollram, durch den Ort und ein Stück am Burgenländischen Mariazellerweg bis Wolfsohl. Weiter nach Raglitz und dann in südlicher Richtung in den Teichgraben und über die Südbahn wieder zurück nach Neunkirchen. Start um 10:00, insgesamt 3 h 15 min unterwegs. Ungefähr 14 km Weglänge und etwa 170 Höhenmeter.

Himberg 2. Januar 2022

Neujahrswanderung mit den Kollegen vom Alpinteam des Alpenvereins Gebirgsvereins. Vom Bahnhof Puchberg vorbei bei der Alelujahöhle auf den Himberg (948m). Nach der Gipfelpause zum alten Himberg-Haus und dann in östliche Richtung bis zum Wegscheidgraben. Dort hinab und entlang des Sierningbaches wieder zurück nach Puchberg zum Bahnhof. Start um 9:30, insgesamt 4 h unterwegs. Ungefähr 8 km Weglänge und etwa 400 Höhenmeter.

Kammbühel und Flatzer Wand 1. Januar 2022

Mit Flora von Neunkirchen durch den Teichgraben nach Sankt Lorenzen und über den Kammbühel. Über die Straße und am Wandfußweg zum Zustieg zum Jausensteig. Dort hinauf auf die Flatzer Wand und weiter zu einer Rastbank. Nach einer kurzen Pause weiter die Wand entlang zum Naturfreundehaus. Hinab zur Kranzstetten, jenseits wieder hoch und vorbei bei der Fleischesserföhre auf den Schönbühel (694m).

Neunkirchen Kammbühel 29. Dezember 2021

Mit Judith und Flora von Neunkirchen durch den Spiegelwald zum Reitstall bei Raglitz und am Josef Hainfellner Steig rund um den Kammbühel. Ein Stück die Straße entlang in Richtung Reith, bei einem Marterl rechts ab und zur Cholera Kapelle. Über Sankt Lorenzen in den Spiegelwald und wieder zurück nach Neunkirchen. Start um 9:45, insgesamt 2 h unterwegs. Ungefähr 9,5 km Weglänge und etwa 200 Höhenmeter.

Ternitz Hintenburg 26. Dezember 2021

Mit Berni und Consi von Ternitz den Sierningbach entlang in Richtung Sieding, kurz vor der Ortschaft rechts zu einen Kreuz und über den Bach zur Straße. Weiter westlich nach Hintenburg und vorbei bei den Sesselbäumen nach Döppling. Zuletzt über den Kindlwald zurück nach Ternitz. .Start um 9:45, insgesamt 2 h 30 m unterwegs. Ungefähr 10 km Weglänge und etwa 150 Höhenmeter.

Kammbühel 12. Dezember 2021

Mit Flora von Neunkirchen durch den Spiegelwald zum Reitstall bei Raglitz. Weiter auf den Kammbühel (523m), jenseits hinab und am Josef Hainfellner Steig zurück. Durch Sankt Lorenzen und am Ortsende rechts auf eine Anhöhe. in östliche Richtung durch den Wald und bei Neu-Mahrersdorf hinab in den Teichgraben. Von dort wieder zurück nach Neunkirchen. Start um 10:00, insgesamt 2 h 50 m unterwegs. Ungefähr 10 km Weglänge und etwa 150 Höhenmeter.

Ternitz Sieding Hintenburg 11. Dezember 2021

Mit Judith und Flora von Ternitz den Sierningbach entlang nach Sieding zur Kirche. Von dort dann am Fuße des Gösings nach Hintenburg und weiter nach Döppling. Vorbei beim Heimkehrerkreuz über eine Anhöhe zum Kindlwald und wieder zurück nach Ternitz. Start um 10:30, insgesamt 3 h 30 m unterwegs. Ungefähr 12 km Weglänge und etwa 250 Höhenmeter.

Rund um Mahrersdorf 5. Dezember 2021

Mit Judith und Flora von Neunkirchen in den Spiegelwald und von dort über Mahrersdorf zum Bildstock Zu den Elf Leichen. Von dort dann über den Urnenwald nach Neu-Mahrersdorf und weiter zurück nach Neunkirchen. Start um 10:15, insgesamt 2 h unterwegs. Ungefähr 8 km Weglänge und etwa 100 Höhenmeter.

Würflach Flatzer Wand 28. November 2021

Mit Judith und Flora von der Wellnesswelt in Würflach über Rotes Kreuz, Kettenluss und Kranzstetten zum Neunkirchnerhaus auf der Flatzer Wand. Nach der Rast auf Güterwegen zu einem Steiglein weiter in die Au und zum Rotem Kreuz hinab. Von dort wieder zurück zum Parkplatz bei der Wellnesswelt. Start um 9:45, insgesamt 4 h 15 m unterwegs. Ungefähr 14,5 km Weglänge und etwa 500 Höhenmeter.

Gösing 21. November 2021

Führungstour für den Alpenverein Gebirgsverein: Mit einer sehr netten und bestens ausgerüsteten Gruppe von Sieding am Hoyos-Steig auf die Nase und weiter auf den Gösing (898m). Vorbei bei der Schneebergaussicht zur Kranzstetten und weiter zum Naturfreundehaus zur Einkehr. Danach noch Besuch der Fleischesserföhre und wieder zurück hinab nach Sieding. Start um 9:00, insgesamt 5 h 15 m unterwegs. Ungefähr 12 km Weglänge und etwa 600 Höhenmeter.

Schönbühel 14. November 2021

Führungstour für den Alpenverein Gebirgsverein: Mit einer sehr netten und bestens ausgerüsteten Gruppe von Sieding am Hoyos-Steig auf die Nase und weiter auf den Gösing (898m). Vorbei bei der Schneebergaussicht zur Kranzstetten und weiter zum Naturfreundehaus zur Einkehr. Danach noch Besuch der Fleischesserföhre und wieder zurück hinab nach Sieding. Start um 9:00, insgesamt 5 h 15 m unterwegs. Ungefähr 12 km Weglänge und etwa 600 Höhenmeter.

Vordernberger Mauer Grete Klinger Steig 11. November 2021

Mit Thomas von Vordernberg zum Barbarakreuz und dann weiter (Zuletzt steil, Stellen A/B) hinauf zum Fahnenköpfl (1648m). Von dort am Grat entlang zur ersten Schlüsselstelle (B/C). Weiter etwas leichter, dann eine Steilstufe (B/C) auf die Vordernberger Mauer (1776m). Danach noch eine B-Stelle, dann im Gehgeländer auf den Vordernberger Zinken (2003m) und weiter unter dem Grüblzinken ins Rottörl (1880m). Von dort dann hinab zum Präbichlerhof.

Schneeberg Novembergrat 7. November 2021

ÖGV-Führungstour: Mit einer sehr netten Gruppe von Schneebergdörfl über den Schwabenhof und die Krumme Ries zum Grafensteig und südwestlich weiter zum Einstieg des Steiges zum Novembergrat. Dort hinauf dem Grat folgend aufs Hochplateau. Auf den Waxriegel und vorbei bei der Elisabeth-Kirche hinunter zur Station Baumgartner zur Einkehr. Abstieg durch das Mieseltal wieder zurück nach Schneebergdörfl. Start um 8:45, insgesamt 7 h 30 m unterwegs.

Dürrenberg Johannesbachklamm 24. Oktober 2021

Mit Judith und Flora vom Parkplatz bei der Johannesquelle am Andreas-Steig zum ehemaligen Bad und von dort weiter in den Saubersdorfer Wald. Über eine Forststraße in einen Sattel und von dort links weiter auf einen Rücken, der auf dem Dürreberg (844m) führt. Nach einer kurzen Gipfelrast teils weglos hinab zum markierten Weg, der vorbei bei der Ruine Schrattenstein nach Greith und weiter in die Johannesbachklamm führt.

Hochschwab Reidelsteinriedel und Mühlbachkogel 20. Oktober 2021

Mit Thomas vom Moarhaus kurz vor dem Bodenbauer zunächst auf Forststraßen und dann auf einem unmarkierten Steig aufs Reidelsteinriedel. Weiter südlich um den Festlbeilstein zum Käfereck und von dort hinauf auf den Mühlbachboden und auf den Mühlbachkogel. Nach der Gipfelpause Abstieg hinab zur Karlalm und weiter durch den Karlgraben und Karlschütt zurück zum Moarhaus. Start um 9:15, insgesamt 7 h 15 m unterwegs.

Hochschwab Wetzsteinkogel 19. Oktober 2021

Mit Thomas vom Bodenbauern ins Trawiestal und zur Trawiesalm. Links ab und steil über Schrofen hinauf und dann entlang einer Schotterrinne zur Höhle im Wetzsteinkogel. Weiter hoch und links über steilen Rasen auf den Wetzsteinkogel (1826m). Nach einer Gipfelpause am Aufstiegsweg wieder hinunter und zurück zum Bodenbauern. Start um 12:30, insgesamt 5 h 30 m unterwegs. Ungefähr 9 km Weglänge und etwa 950 Höhenmeter.

Rax Grosses Fuchsloch 17. Oktober 2021

Vom Preiner Gscheid am unteren Reißtalersteig zur Wegkreuzung bei der Reißtalerhütte, an der Hütte vorbei und dem markierten Weg folgend hinauf zu den Raxenmäuern zum Einstieg in das Große Fuchsloch. Dort über Schrofen und Felsen hoch in leichteres Gelände, auf eine Kuppe und von dort weglos in nördlicher Richtung auf die Heukuppe (2007m).

Katharinekogel und Schneekogel 10. Oktober 2021

Mit Judith und Flora von der Passhöhe am Niederalpl zur Wetterinalm und weiter über Wetterl und Weißalm hinab zum Ochsenboden. Jenseits hoch zum Weg auf die Tonion. Dort weiter, bald links ab und weglos auf den Katherinekogel (1466m). Den Rücken entlang weiter zum Schneekogel (1634m) und jenseits hinab zum Hochschnäbeltorl. Von dort am markierten Weg über den Herrenboden zurück zum Ochsenboden.

Großer und Kleiner Proles Großer und Kleiner Königskogel 3. Oktober 2021

Mit Judith und Flora durch die Roßlochklamm und den Alten Graben zu einer Forststrasse. Auf dieser bis in das Kar unter der Törlleiten. Dort hinauf ins Törl und weiter auf den Großen Proles (1565 m). Nach der Gipfelpause zurück ins Törl und auf den Kleinen Proles (1579m). Wieder ins Törl und über die Törlleiten zum Krautgarten. Von dort auf den Kleinen (1552m) und den Großen Königskogel (1574m).

Wildkamm und Veitsch 26. September 2021

Vom Niederalpl rund um den Radlboden zur Sohlenalm. Von dort in südliche Richtung auf den Kleinen Wildkamm (1757m) und weiter auf den Großen Wildkamm (1874m). Abstieg zur Gingatzwiese und zur Einkehr ins Graf Meran-Haus. Danach zum Gipfelkreuz auf der Hohen Veitsch (1981m) und über das obere Bärental zurück zur Sohlenalm. Von dort wieder hinunter zur Niederalpl-Passhöhe. Start um 9:00, insgesamt 7 h 45 m unterwegs.

Krummbachstein 19. September 2021

Führungstour für den Alpenverein Gebirgsverein: Mit einer kleinen feinen Gruppe von Kaiserbrunn am Brettschachersteig hinauf zur Schloßalpe und weiter in den Krummbachsattel. Von dort am Schiebelsteig auf den Krumbachstein. Nach der Gipfelpause hinab zum Naturfreundehaus auf der Knofeleben zur Einkehr und danach am Steig durch die Miesleiten zurück hinab nach Kaiserbrunn. Start um 8:50, insgesamt 7 h 30 m unterwegs.

Schneealpe Windberg und Kleine Mitterbergwand 5. September 2021

Mit Judith und Flora vom Parkplatz Kohlebnerstand den Kamm entlang hinauf, nach der Kutatschhütte links ab und die Abbrüche entlang zur Jagdhütte beim Karleck. Weiter auf den Windberg und von dort auf die kleine Mitterbergwand. Zurück zu den Almhütten beim Windberg und über die Brandhöhe wieder zurück zum Kohlebnerstand. Start um 10:00, insgesamt 6 h 30 m unterwegs. Ungefähr 13 km Weglänge und etwa 900 Höhenmeter.

Rax Scheibwaldhöhe Dreimarkstein 3. September 2021

Von der Bergstation über den Praterstern zunächst zur Höllentalaussicht. Weiter zur Dirnbacherhütte und ins Klobentörl. Von dort über Scheibwaldhöhe und Dreimarkstein zur Raxgmoahütte und weiter zur Seehütte zur Einkehr. Danach über die Preiner Wand zum Ottohaus und vorbei beim Gatterlkreuz zurück zur Bergstation. Start um 10:15, insgesamt 5 h 20 m unterwegs. Ungefähr 15 km Weglänge und etwa 750 Höhenmeter.

Schneealpe Rauhenstein und Karleck 2. September 2021

Vom Parkplatz am Kampl den Kammweg hinauf und vorbei bei der Kutatschhütte zum Farfel. Dort rechts ab und auf den Rauhenstein (1770m). Weiter in nördliche Richtung die Abbrüche entlang, bei der Maria Anninger-Rast vorbei und auf das Karleck (1768m). Nach Westen bei einer Jagdhütte vorbei zu den Almhütten und weiter zur kleinen Kapelle. Von dort dann den Markierungen folgend zurück zum Parkplatz. Start um 9:45, insgesamt 4 h 15 m unterwegs.

Giessener Hütte Abstieg 1. September 2021

Abstieg von der Giessener Hütte zurück zum Parkplatz. Bei besserem Wetter geht es mit Michael und Thomas zurück hinab zum Parkplatz beim Gösskarspeicher. Start um 9:00, insgesamt 1 h unterwegs. Insgesamt ungefähr 4,2 km Weglänge und etwa 600 Höhenmeter Abstieg.

Winterleitenkopf 31. August 2021

Mit Dietmar und Thomas von der Giessener Hütte anfangs in Richtung Hochalmspitze, bald rechts ab und höher. Über eine Querung rechts weiter. Danach in Serpentinen zum Gipfel. Am Aufstiegsweg wieder hinab zur Hütte. Start um 13:00, insgesamt 1 h 30 m unterwegs. Insgesamt ungefähr 1 km Weglänge und etwa 310 Höhenmeter.

Giessener Hütte Zustieg 30. August 2021

Vom Parkplatz beim Gösskarspeicher ging es den Markierungen folgend und am Fahrweg bei etwas nassem Wetter zur Giessener Hütte hinauf. Start um 16:00, insgesamt 1 h 20 m unterwegs. Insgesamt ungefähr 4,2 km Weglänge und etwa 600 Höhenmeter.

Rax Wildfährte und Peter Jokel Steig 21. August 2021

Von Hinternasswald in das Reisstal und über den Rehboden hinauf zum Zustieg zur Wildfährte. Diese hinauf zum Ausstieg. Von dort dann hinab in den Bärengraben und jenseits hoch zum Habsburghaus zur Einkehr. Durch den Zikafahnlgraben hinunter und weiter zur Peternstelle. Zuletzt am Peter Jokel-Steig wieder hinab zurück nach Hinternasswald. Start um 9:00, insgesamt 8 h 15 m unterwegs. Insgesamt ungefähr 14 km Weglänge und etwa 1300 Höhenmeter.

Schneeberg Nandlgrat und Fadensteig 7. August 2021

Von der Edelweisshütte am Nördlichen Grafensteig in südliche Richtung zu einem Rücken und hinauf zum Nandlboden. Weiter den Rücken entlang höher. Es wird felsiger und steiler. Immer am Grat bleibend hinauf bis auf den Nandlspitz, in eine Scharte hinab und rechts hoch zum Ausstieg. Nördlich hinab bis zum fadensteig und diesen hinab zur Edelweisshütte. Von dort zuletzt die Schipiste entlang zurück abwärts zur Sessellift-Talstation.

Schneeberg Oktobergrat 25. Juli 2021

Führungstour für den Alpenverein Gebirgsverein: Mit einer sehr netten Gruppe von Schneebergdörfl in das Schrattental und im Unteren Schneidergraben zum Nördlichen Grafensteig hinauf. Am Grafensteig nach Südwesten und bei einem Eck den Rücken entlang weglos hinauf bis zum Zusammentreffen mit dem Oberen Herminensteig. Auf diesem weiter hoch und über den Franz-Josef Steig zum Berggasthof.

Stixenstein Kettenluss 24. Juli 2021

Mit Flora von Stixenstein weglos den Rücken entlang in östliche Richtung hinauf zu den Forststraßen. Von dort dann nach Norden zum Kettenluss und über den markierten Weg wieder hinunter in Sierningtal zum Ausgangspunkt. Start um 12:45, insgesamt 1 h 45 min unterwegs. Ungefähr 5 km Weglänge und etwa 250 Höhenmeter.

Staff 6. Juli 2021

Mit Judith und Flora vom Parkplatz am Ende der Goldeck Alpenstraße zunächst vorbei bei der Kapelleralm zur Gusenalm. Abstieg in den Gusengraben, jenseits hoch und südwestlich in einen Graben. Im Graben höher bis zu einem Wegweiser, hier links und hinauf auf den Kamm, der schmäler werdend zum Gipfelkreuz am Staff (2217m) führt. Nach einer Pause Abstieg über den Mitterstaff (2002m) in einen Sattel und jenseits hinauf auf den Kopasnock (2087m).

Radrunde Millstättersee 5. Juli 2021

Vom Appartement Seefels über Dellach und Pesenthein nach Millstatt und weiter nach Seeboden. Bei der Schiffstation Steiner zum Südufer. Dort weiter, immer das Ufer entlang, vorbei bei der Schlossvilla und beim Luggerhof bis zur Schiffstation in Döbriach-Glanz. Dann durch die Ortschaft Döbriach zum Nordufer und wieder zurück zum Appartement Seefels. Start um 14:45, insgesamt 3 h 45 min unterwegs. Ungefähr 28 km Weglänge und etwa 350 Höhenmeter.

Königstuhl 3. Juli 2021

Mit Judith und Flora von der Dr. Josef Mehrl-Hütte über die Rosaninalm ins Kremsbachtal und hinauf zum Rosaninsee. Weiter in einen Sattel und in südöstliche Richtung auf den Königstuhl (2336m). Zurück in dem Sattel und über die Friesenhalshöhe (2246m) auf den Seenock (2260m). Weiter auf den Vogelsangberg (2206m) und auf den Sauereggnock (2240m). Abstieg in einen Sattel und zuletzt auf den Stubennock (2092m).

Tschierweger Nock Tschiernock und Hochpalfennock 2. Juli 2021

Mit Judith und Flora von der Schwaigerhütte über die Alexanderhütte auf den Tschierweger Nock (2010m). Weiter zur Sommereggeralm, hinauf auf den Kamm und diesen entlang auf den Tschiernock (2088m). Den Kamm entlang zurück und über den Hochpalfennock (2099m) hinab ins Törl und zur Millstätter Hütte zur Einkehr. Vorbei bei der Alexanderhütte zurück zur Schwaigerhütte. Start um 8:30, insgesamt 6 h 45 min unterwegs.

Millstätter See Süduferweg 30. Juni 2021

Mit Judith und Flora vom Strandbad Ferndorf in Döbriach dem Ufer entlang zunächst durch den Wald bis zum Laggerhof. Dann weiter vorbei bei der Kunstausstellung SoART zur Schlossvilla. Danach weiter durch die Siedlung Seebrücke bis zur Schiffstation Steiner in Seeboden. Von dort fahren wir mit den Schiff zurück nach Döbriach. Start um 7:30, insgesamt 4 h unterwegs. Ungefähr 13 km Weglänge und etwa 250 Höhenmeter.

Mirnock 26. Juni 2021

Mit Judith und Flora von der Pension 'Renates Einkehr' anfangs steil durch den Wald auf eine Anhöhe und dann flacher unter dem Bodeneck vorbei weiter südwestlich auf einen Rücken und auf den Mirnock (2110m). Nch der Gipfelpause weiter in südwestliche Richtung abwärts, vorbei beim Rindernock bis zu einer Wegkreuzung, dort rechts hinab und zur Gingerhütte zur Einkehr. Danach teils auf Forstwegen, teils auf Steigerl etwas unübersichtlich hinunter zum Spieler-Hof.

Haberlerkogel und Grillenberg 13. Juni 2021

Mit Flora von der Strassenkreuzung beim Obertal zunächst am Forstweg nach Osten und dann auf Wegspuren hinauf auf den Haberlerkogel (910m). Nach Norden weiter zu einem Bildstock und dort am Güterweg in westliche Richtung. Bei einem Wegweiser weglos nach Süden zu einer Aussichtskanzel und von dort hinab zur Wegkreuzung bei der Schedkapelle. Südlich weglos weiter auf den Grillenberg (8912m), kurz weglos hinab zu einen Güterweg und diesem folgend abwärts ins Obertal.

Großer Sonnleitstein 4. Juni 2021

Von Hinternasswald über den Franz Jonas-Steig steil hinauf bis zur Forststraße bei der Kudelmauer. Dort dann links den Rücken entlang höher bis zum felsigen Gipfelaufbau und hinauf zum Gipfelkreuz am Großen Sonnleitstein (1639m). Nach der Gipfelpause hinab zum Jagdhaus auf der Amaiswiese und weiter am Kaisersteig (großteils Forststraße) wieder hinab nach Hinternasswald. Start um 9:30 insgesamt 6 unterwegs.

Eselstein 3. Juni 2021

Mit Judith und Flora von der Hirsch-Kurve in Schottwien über eine Rücken höher, unter der Bröselbrücke hindurch, bei der Marienrast vorbei und über Wiesen hinauf zur Raststätte bei der S6. Durch eine Unterführung, danach rechts höher und zuletzt im Wald zu einer Wegkreuzung. Rechts weiter und zuletzt steil hinauf zum kleinen Gipfelkreuz (982m) am Eselstein.

Hohe Wand 30. Mai 2021

Mit Judith und Flora von Peisching bei Waldegg in den Brandgraben und hinauf zum Wopfinger Steinbruch. Am markierten Weg durch den Steinbruch und dann durch den Saugraben zur Vorderseite der Hohen Wand. Weiter zum Kohlröserlhaus, ein Stück die Strasse entlang und am Waldlehrpfad abwärts zum Herrgottschnitzerhaus. Von dort dann hinab und im Bogen wieder zurück nach Peisching. Start um 10:15 insgesamt 4 h 15 min unterwegs.

Eselstein 15. Mai 2021

Mit Constanze vom ehemaligen Gasthof Bärenwirt an der alten Semmeringstraße vorbei bei der Georgswarte auf den Eselstein und auf den Baufelsen mit dem kleinen Gipfelkreuz (982m). Nach der Gipfelrast am Aufstiegsweg wieder zurück hinab zum Bärenwirt. Start um 12:00 insgesamt 1 h 30 min unterwegs. Start um 12:00, ungefähr 4,5 km Weglänge und etwa 200 Höhenmeter.

Schneeberg Fadensteig 9. Mai 2021

Von der Edelweisshütte am Fadensteig hinauf auf das Plateau, und weiter vorbei bei der Fischerhütte auf das Klosterwappen zum Gipfelkreuz. Abstieg über den Schauerstein vorbei bei der Bergrettungshütte zum Fleischer-Gedenkstein und am Fadenweg zurück zur Edelweisshütte. Zuletzt von dort hinunter zurück zur Lift-Talsation. Start um 10:00 insgesamt 6 h 45 min unterwegs.

Neunkirchen Mahrersdorf 2. Mai 2021

Mit Judith und Flora von Neunkirchen über Neu-Mahrersdorf in den Spiegelwald und weiter nach Sankt Lorenzen. Von dort in südliche Richtung über eine Anhöhe nach Mahrersdorf und weiter zum Urnenwald. Dort nach Osten, über Neu-Mahrersdorf in den Teichgraben, und zuletzt durch diesen wieder zurück nach Neunkirchen. Start um 13:15, insgesamt 2 h unterwegs. Ungefähr 8 km Weglänge und etwa 220 Höhenmeter.

Gösing 1. Mai 2021

Von Sieding zunächst auf den Felsgupf der Nase und weiter weglos auf den Gösing (898m). Zur Schneebergaussicht und teils weglos wieder hinunter in den Sattel bei der Nase. ein Stück am Hoyos-Steig nach Norden abwärts und zuletzt in westliche Richtung wieder hinunter zur Kirche in Sieding. Start um 13:00, insgesamt 3 h unterwegs. Ungefähr 4 km Weglänge und etwa 430 Höhenmeter.

Erzherzog Johann Rundwanderweg 25. April 2021

Mit Judith und Flora von Gleißenfeld auf den Türkensturz und über den Schloßberg nach Weingart. Ein Stück in Richtung Stanghof und über Neustift hinab nach Thernberg. Talauswärts durch Innerschildgraben nach Scheiblingkirchen. Westlich hinauf nach Witzelsberg und vorbei beim Hohlen Stein zum Rehgartlkreuz. Von dort nördlich über den Hartberg (510m) zur Waldkapelle und wieder hinab und zurück nach Gleißenfeld.

Grasberg und Krenthallerwand 18. April 2021

Mit Flora von Schottwien hinauf ins Himmelreich und dann die Krenthallerwand entlang bis zur zur Schanzkapelle. Von dort zunächst in nördliche Richtung auf den Grasberg (1078m) und dann den Rücken entlang weiter auf die Gipfelanhöhe der Krenthallerwand (939m). In nördöstliche Richtung wieder hinunter nach Schottwien. Start um 10:30, insgesamt 4 h unterwegs. Ungefähr 8,5 km Weglänge und etwa 620 Höhenmeter.

Dürre Wand Katharinenschlag 11. April 2021

Mit Judith und Flora vom Ascher in westliche Richtung zur Kaisereben, von dort nach Norden zu einer Lichtung und von dort über Forstwege auf den Plattenstein (1154m). Nach einer Gipfelpause über den Katharinenschlag (1222m) die Dürre Wand entlang bis zum Öhlerschutzhaus. Von dort dann immer in östliche Richtung wieder zurück zum Kleinen Parkplatz am Ascher. Start um 8:30, insgesamt 6 h 45 min unterwegs.

Gahns Saurüssel 5. April 2021

Mit Flora von Schneedörfl auf den Gahns zur Waldburg Anger Hütte und von dort weiter auf den Saurüssel (1340m). Nach der Gipfelpause zum kleinen Gipfelkreuz am Aussichtspunkt bei den Felsabbrüchen. Abstieg über die Schedwiese zur Vier Herrensitz und wieder hinab zurück nach Schneedörfl. Start um 10:20, insgesamt 5 h 20 min unterwegs. Ungefähr 12 km Weglänge und etwa 850 Höhenmeter.

Drei Otter Überschreitung 28. März 2021

Mit Judith und Flora vom Kummerbauerstadl zunächst über den Kleinen Otter und den Mitterotter auf den Großen Otter. Nach einer Pause Abstieg zur Steinernen Brücke und weiter hinab nach Hinterotter. Von dort zuletzt wieder hinauf zum Parkplatz beim Kummerbauerstadl. Start um 10:00, insgesamt 4 h 45 min unterwegs. Ungefähr 9 km Weglänge und etwa 550 Höhenmeter.

Hohe Wand Völlerin und Leitergraben 21. März 2021

Vom Sonnenuhrparkplatz durch die Völlerin auf die Hohe Wand zum Skywalk. Bei der Ortlerhütte vorbei zum Gasthof Postl und weiter über die Lange Wiese in den Wald. Rund um den Schwarzgraben und vorbei beim Gasthof Luf zum Hochkogelhaus. Kurzer Abstecher zum Neue-Welt-Blick, danach hinab in den Leitergraben und wieder zurück zum Parkplatz. Start um 10:15, insgesamt 3 h 45 min unterwegs. Ungefähr 7 km Weglänge und etwa 450 Höhenmeter.

Johannesbachklamm 14. März 2021

Mit Judith und Flora von der Johannesquelle in Würflach in die Johannesbachklamm und weiter den Johannesbach entlang nach Greith. Von dort in östliche Richtung auf den Eichberg (590m). Hinunter in eine Senke und jenseits hinauf auf einen Rücken und zum Berimoastakreuz. Auf einem schmalen Steig hinab zum Klammwirtshaus und wieder zurück zum kleinen Parkplatz bei der Johannesquelle. Start um 11:30, insgesamt 2 h 45 min unterwegs.

Spiegelwald 7. März 2021

Mit Judith und Flora von Neukirchen in Richtung Neu-Mahrersdorf und durch den Teichgraben nach Sankt Lorenzen. Von dort in den Spiegelwald und beim Steinbruch vorbei wieder zurück nach Neunkirchen. Start um 14:15, insgesamt 1 h 45 min unterwegs. Ungefähr 8 km Weglänge und etwa 120 Höhenmeter.

Leithagebirge 28. Februar 2021

Mit Judith und Flora von Müllendorf vorbei bei der Georgskapelle zum Fuchsberg (411m). Weiter über das Jägerkreuz zum Juden und nach einer Rast über die Schwarzlacke in den Weingraben und zur Jägerwiese. Von dort geht es dann über den Heiliger Antonius zum Schusterkreuz und zuletzt über den Äußeren Berg wieder zurück nach Müllendorf. Start um 10:00, insgesamt 1 h 45 min unterwegs.

Radrunde Gfieder 27. Februar 2021

Von Ternitz in westliche Richtung um die Gfieder und über den Lenzberg nach Vöstenhof zum Vierbrüderbaum. Weiter nach Sieding und über Sankt Johann wieder zurück nach Ternitz.. Start um 13:30, insgesamt 1 h 45 min unterwegs. Ungefähr 12 km Weglänge und etwa 150 Höhenmeter.

Sohlenkogel und Sohlenalm 21. Februar 2021

Mit Judith und Flora vom Niederalpl über die Nordseite des Sohlenkogels zur Sohlenalm und nach einer Rast auf den Sohlenkogel (1474m). Danach über den Radlboden westlich hinab zu einer Forststraße und auf dieser wieder zurück hinunter zum Niederalpl. Start um 9:30, insgesamt 3 h 50 min unterwegs. Ungefähr 5,5 km Weglänge und etwa 320 Höhenmeter.

Rund um Mahrersdorf 14. Februar 2021

Mit Judith und Flora von Neunkirchen der Wasserleitung folgend in Richtung Rohrbach und beim Steinbruch rechts ab in Richtung Döppling. Weiter beim Urnenwald vorbei zum Bildstock zu den Elf Leichen. Durch Mahrersdorf und über eine Anhöhe hinab in den Teichgraben der uns wieder zurück nach Neunkirchen führt. Start um 13:15, insgesamt 1 h 50 min unterwegs. Ungefähr 7,5 km Weglänge und etwa 120 Höhenmeter.

Gösing Flatzer Wand 31. Januar 2021

Mit Judith und Flora von Neunkirchen durch den Teichgraben nach Sankt Lorenz und weiter nach Flatz. Von dort über den Schönbühel auf den Gösing. Abstieg zur Kranzstetten und zum Naturfreundehaus auf die Flatzer Wand. Die Abbrüche entlang bis zum Wandsteig und dort hinunter. Ein Stück der Straße folgend nach Reith, vorbei bei der Cholerakapelle in den Spiegelwald und wieder zurück nach Neunkirchen. Start um 9:15, insgesamt 6 h 15 min unterwegs.

Neunkirchen Mollram Raglitz 24. Januar 2021

Mit Judith und Flora von Neunkirchen entlang der Hochquellenwasserleitung zunächst nach Mollram. Über den Mollramer Wald nach Raglitz, weiter nach Sankt Lorenzen und über Mahrersdorf wieder zurück nach Neunkirchen. Start um 10:00, insgesamt 3 h 40 min unterwegs. Ungefähr 14 km Weglänge und etwa 150 Höhenmeter.

Gfieder Vierbrüderbaum 17. Januar 2021

Mit Judith und Flora von Ternitz zunächste den Gfieder entlang zum Vierbrüderbaum und von dort weiter nach Sieding. Über den Sierningbach und den Gösing entlang nach Hintenburg. Weiter bei den Sesselbäumen vorbei zum Kindlwald und zuletzt von dort wieder zurück nach Ternitz. Start um 9:30, insgesamt 3 h 45 min unterwegs. Ungefähr 12 km Weglänge und etwa 450 Höhenmeter.

Türkensturz 10. Januar 2021

Mit Judith und Flora vom Parkplatz in Seebenstein in Richtung Gleißenfeld und bei einer Brücke links hinauf und am Müllersteig auf den Türkensturz. Nach einer Pause nach Sollgraben und über den Schloßberg wieder zurück nach Seebenstein. Start um 11:00, insgesamt 1 h 15 min unterwegs. Ungefähr 7,7 km Weglänge und etwa 350 Höhenmeter.

Sieding Vierbrüderbaum 6. Januar 2021

Eine kleine Winterwanderung. Mit Flora von der Kapelle in Sieding ein Stück talauswärts und bald rechts hinauf und bei einem Bildstock vorbei zum Vierbrüderbaum. Am Zustiegsweg wieder zurück zum Sportplatz. Start um 12:15, Insgesamt 1 h 15 min unterwegs. Ungefähr 4,5 km Weglänge und etwa 150 Höhenmeter.

Hohe Wand Wagnersteig 3. Januar 2021

Mit Judith und Flora vom Seiser-Toni über den Wagnersteig auf die Hohe Wand zur Eichert-Hütte. Nach einer kurzen Jausenpause westlich auf den Plackles und weiter hinab in einen Sattel zur Scheimhütte. Abstieg zunächst in Richtung Grünbach und dann in östliche Richtung wieder zurück zum Parkplatz beim Seiser-Toni. Start um 9:30, Insgesamt 4 h unterwegs. Ungefähr 7,5 km Weglänge und etwa 500 Höhenmeter.

Gösing Warme Lucken 29. Dezember 2020

Von der Kirche in Sieding ein Stück talauswärts in Richtung Ternitz. Vorbei bei den Resten der Pankratius-Kirche und bald links hinauf zur Warmen Lucken. Weiter hinauf zu einer Felswand und am Wandfuss weglos nordwestlich höher. Bei etwa 700 m auf Steigspuren weiter und zur Nase. Nach einer kurzen Pause am Hoyos-Steig und zuletzt weglos wieder hinab und zurück zur Kirche in Sieding. Start um 10:15, Insgesamt 2 h 30 min unterwegs.

Gösing Höhlenrunde 27. Dezember 2020

Von der Kirche in Sieding ein Stück die Straße entlang und nach der Franz Josefs Kapelle einen Rücken entlang hoch zu einer Felskanzel auf 720m. Von dort östlich auf Wegspuren höher bis zu den Felswänden. Die Felsen entlang, bei der Ribiselweinhöhle vorbei und auf den Weg, der von der Warmen Lucken herauf führt. Weiter zum Gipfelkreuz und zum Schneebergbankerl. Von dort südöstlich zu einer Rinne und durch diese hinab und zur Heisserhöhle.

Engelsberg 26. Dezember 2020

Mit Constanze von Winzendorf zunächst hinauf zum Steinbruch und von dort dann nördlich weiter auf den Engelsberg (568m). Den schönen Rücken entlang weiter und südwestlich hinab in einen Sattel. Durch einen Graben hinab und zuletzt die Straße entlang wieder zurück zum Parkplatz in Winzendorf. Start um 12:30, insgesamt 2 h unterwegs. Ungefähr 5,2 km Weglänge und etwa 250 Höhenmeter.

Alle Touren

Schneebergwege

Raxsteige

Geführte Touren

Perl

Literatur

Musik