Engadin Tag 5 Piz Trovat und Sass Queder 8. Juli 2017

Piz Trovat Klettesteig I (C): Von der Bergstation Diavolezza mit etwas Höhenverlust zum Einstieg und hoch zur \"Fotoschlucht\" mit der Seilbrücke, welche die Schlucht quert. Nach der Schlucht zuerst vertikal etwas ausgesetzt, dann sanfter weiter zum Gipfel des Piz Trovat (3145m) mit dem Traumpanorama. Am Rückweg besuchen wir noch den Sass Queder (3065m). Start um 12:00, insgesamt 3 h unterwegs. Ungefähr 2,5 km Weglänge und insgesamt etwa 300 Höhenmeter.

Rax Wildfaehrte und Schuettersteig 10. Juli 2016

Von Hinternaßwald den Reißbach entlang taleinwärts, links ab auf eine Forststraße und auf dieser in Richtung Habsburghaus bis rechts der Weg zu Wildfährte und Bärenlochsteig abzweigt. Dort ab und in einen Felskessel. Über Schutt hinauf zum Einstieg. Um einen Turm und in ein Schartl. Jenseits hinauf und zur Abzweigung des Bärenlochsteiges. Hier den roten Markierungen folgend rechts auf eine Rampe, welche diagonal die Kahlmäuer durchzieht.

Rax Baerenlochsteig 29. Mai 2016

Von Hinternaßwald durch das Reißtal und über den Rehboden zum Zustieg von Wildfährte und Bärenlochsteig. Hinauf bis zur Abzweigung des Bärenlochsteiges und dann über die Neunerlucke auf die Raxhochfläche. Weiter zum Habsburghaus und über den Kaisersteig wieder hinab bis auf etwa 1000m. Dann auf der Forststraße bis zum unteren Peter Jockl-Steig und über ihn hinab zurück nach Hinternaßwald.

Pfaffenstein Suedwandsteig und Markussteig 9. August 2014

Von der Polizeiinspektion in Eisenerz durch die Austraße hinauf und in den Wald. Langer, steiler Anstieg bis etwa 1400m Höhe. Dann beginnen die Schrofen und bald auch die Sicherungen (Klettersteig A/B). Rechts hinauf und um ein Eck, dann eine steile Rinne hoch und in einen Felskessel. Dort durch eine Schlucht mit Leiter hinauf (Steinschlaggefährdet - Helm!). Auf einer etwas ausgesetzte Querung nach links aus der Schlucht heraus und zum Ausstieg.

Aljazev Dom - Triglavski Dom 28. August 2012

Mit Judith vom Aljazev Dom (Aljaz-Haus) zunächst in den Talschluß des Vratatals. Dort nach Südosten und am Pragweg steil über Bänder, Schrofen und einige gesichterte Stellen hinauf bis zur Einmündung des Tominsek-Weges auf etwa 2100m. Nach einer kurzen Rast weiter zur großen Mulde Kotel (= Kessel) wo der Weg zum Valentina Stanica Dom (Stanic-Haus) abzweigt.

Rax Alpenvereinssteig 4. September 2011

Mit Judith vom Parkplatz nach dem Weichtalhaus zunächst die Strasse taleinwärts, durch die Lawinengallerie und beim Drahtzeun ins Große Höllental. Taleinwärts vorbei bei den Abzweigungen zu Hoyos- und Teufelsbadstubensteig und zuletzt über eine Schuttrampe zum Einstieg des Alpenvereinsteiges.

Brenta Sentiero SOSAT 22. August 2011

Vom Parkplatz bei der Malga Vallesinella (1513m) zunächst am Weg 317 hinauf zum Rifugio Casinei (1825m). Von dort weiter zum Rifugio Tuckett (2271m). Nach einer kurzen Rast weiter am Weg 303 in Richtung Bocca di Tuckett. Bei einem Wegweiser am Weg 305b nach rechts zum Einstieg in den Sentiero SOSAT. Eine kurze Leiter hoch und dann Gehgelände rund um Punta Massari und Punta di Campiglio.

Cima Capi und Cima Rocca 20. August 2011

Vom Parkplatz in Biacesa zunächst am Weg 470 zum Einstieg der Via ferrata Susati. Dort am Klettersteig hinauf auf die Cima Capi (909m). Absteigen und auf schmalem Grat zu einer Verzweigung. Dort links und über alte Stellungsgräben zur Via Ferrata Foletti. Auf dieser bis zum Steigende und dann am Weg 460 zum Bivaco Arcioni. Nach kurzer Einkehr am Sentiero dei Camminamenti hinauf. Durch einen Stollen, und dann auf den Gipfel der Cima Rocca (1089m).

Brenta Sentiero Gustavo Vidi 18. August 2011

Mit der Cabinovia Groste von Madonna di Campiglio hinauf zum Passo del Groste. Am Weg 390 in die Ostseite der Pietra Grande. Rechts über ein Band in die Nordseite und hinauf zum Südgrat. Über Felsen und durch einen Spalt zur Südschulter hoch (2663m). Rechts weiter in die Westseite. Auf Band abwärts, Leitern hoch, Band und Leiter abwärts in eine Rinne, hoch zum Rastplatz. Auf Bändern durch die Westflanke der Pietra Grande zu einem markantem Felssporn (2522m).

Sentiero attrezzato del Colodri 17. August 2011

Vom Parkplatz bei der Brücke in Arco zunächst zum Zustieg und dann am Klettersteig Sentiero attrezzato Colodri auf den Colodri. Nach dem Aussteig rechts hinauf zum Gipfelkreuz. Ein Stück zurück und am Weg 431 hinunter nach Santa Maria di Laghel. Über Olivenhaine, rund um den Burgfelsen und zuletzt durch die Altstadt von Arco wieder zum Parkplatz zurück. Start: 9:12, Total: 4:30, Aktiv: 3:08, Schritte: 14756, KCal: 1442, Ungefähr 350 Höhenmeter, Max.

Traunstein Naturfreundesteig 21. Juni 2011

Mit Judith vom Parkplatz am Ostufer des Traunsees zunächst durch zwei Tunnel bis zum Zustieg des Naturfreundesteiges. Auf diesem hinauf bis zum Naturfreundehaus. Weiter auf den Traunstein-Gipfel und danach zur Gmundner-Hütte. nach einer Einkehr dort am Mairalm-Weg hinunter bis zum Kaisertisch. Zur Mairalm (Leider geschlossen - Durst!) und dann durch das Lainaubachtal wieder zurück zum Einstieg.

Rax Teufelsbadstubensteig Kesselgraben 31. Oktober 2010

Mit Judith vom Parkplatz beim Weichtalhaus zunächst die Höllentalstrasse entlang bis zum Einstieg zum Großen Höllental. Über die Schönbrunnerstiege hinauf und durch das Große Höllental bis zum Zustieg zum Teufelsbadstubensteig. Über den Klettersteig hinauf auf den Wachthüttelkamm. Nach nach einer kurzen Rast weiter vorbei beim ehemaligen Standplatz der Kientalerhütte auf die Hochebene.

Rax Wildfaehrte und Gamsecksteig 22. August 2010

Von Hinternasswald durch das Reisstal bis zur Talstation der Materialseilbahn. Weiter in Richtung Habsburghaus, bis rechts der Weg zu Wildfährte und Bärenlochsteig abzweigt. Dort hinauf und in einen Felskessel. Über Schutt zum Wandfuß und durch eine Rinne hoch zum Einstieg. Um einen Turm und in ein Schartl. Jenseits hinauf und zur Abzweigung des Bärenlochsteiges. Hier den roten Markierungen folgend auf eine Rampe, welche die Kahlmäuer diagonal durchzieht.

Dachstein Fels- und Eis Tag 3 14. August 2010

Der dritte Tag vom Fels- und Eiskurs. Die Wetteraussichten waren gut, und so haben wir den Hohen Dachstein bestiegen. Über den Gosaugletscher zur Oberen Windlucke und dann am Westgrat auf den Hohen Dachstein. Am selben Weg wieder zurück, und vorbei beim Mitterspitz am "Normalweg" wieder zurück zur Adamekhütte. Nach einer Pause noch ein wenig Klettern beim "Wasserreservoir".

Rax Gamsecksteig und Peter Jokel Steig 4. Juli 2010

Mit Judith von Hinternaßwald durch das Reißtal bis zur Talstation der Materialseilbahn zum Habsburghaus. (Ehemaliges Binder-Wirtshaus). Dort dann rechts hinauf und auf den Naßkamm. Weiter links empor und dann vorbei bei der Gamsecker-Hütte auf den Gupf-Sattel. Von dort links entlang der Hänge auf die Wände zu und über eine Schotterrinne steil hinauf zu den Felsen.

Rax Toerlweg Kronich Eisenweg Gsolhirnsteig 1. November 2009

Mit Judith und Sandy vom Knappenhof über den Törlweg auf die Rax. Über den Camillo-Kronich- Eisenweg auf den Törlkopf, wieder hinunter und zum Ottohaus. Nach einer Rast zur Kaiserbrunn-Aussicht und dann über den Gsolhirn-Steig hinunter und zurück zum Knappenhof. Start um 9:45, 4 h 55 min, gesamt, aktiv 4 h 30 min, 25243 Schritte, 2638 kCal, zirka 12,2 km und 1006 Höhenmeter.

Rax Reisstaler- Bismarck- und Waxriegelsteig 7. Oktober 2009

VomParkplatz am Preiner Gscheid über den Reißtalersteig auf die Rax und zur Heukuppe. Hinab vorbei beim Raxkircherl und Karl-Ludwig-Haus zum "Törl" und auf den Bismarcksteig. Auf diesem hinüber und am Waxriegelsteig hinab zum Waxriegelhaus. Nach einer Rast vorbei bei der Helenenquelle wieder hinab zum Preiner Gscheid. Start um 10:00, zirka 10 km und 1200 Höhenmeter. Gesamt 6 Stunden.

Rax Baerenlochsteig 27. September 2009

Von Hinternaßwald durch das Reißtal und über den Rehboden zum Zustieg von Wildfährte und Bärenlochsteig. Hinauf bis zur Abzweigung des Bärenlochsteiges und dann über die Neunerlucke auf die Raxhochfläche. Zum Habsburghaus und über den Kaisersteig wieder hinab ins Reißtal und zurück nach Hinternaßwald.Start 10:00, 7 h 20 min, 29385 Schritte, 2864 kCal, ca. 1320 Höhenmeter, ca. 14.7 km, maximale Höhe 1786 m.

Rax Preinerwandsteig 24. September 2009

Vom Parkplatz hinter dem Griesleitenhof bis zum Bachingerbründl und von dort am Preinerwandsteig auf die Preiner Wand. Hinunter zur Seehütte und über den Göbl-Kühn-Steig bis zur Abzweigung nach Griesleiten. Von dort wieder hinab zum Parkplatz. Start 10:15, Gesamt 5 h 20 min, 20244 Schritte, 2000 kCal, ca. 1040 Höhenmeter, ungefähr 9.3 km, maximale Höhe 1783 m.

Rax Hoyossteig 31. August 2009

Vom Parkplatz nach dem Weichtalhaus zum Zustieg in das Große Höllental. Über die Schönbrunnerstiege hinauf und weiter taleinwärts bis zur Abzweigung zum Hoyos-Steig. Nach einem kleinen Unweg über das Geröll hinauf zum Einstieg und über den gesicherten Steig durch die Klobenwand hinauf zur Kammhöhe. Weiter zur Einmündung des Rudolfsteiges und dann zum Klobentörl.

Alpinkurs Dachsteinbesteigung 25. August 2009

Alpiner Basiskurs 23. bis 28. August 2009: Dienstag, 25. August 2009. AUf den Hohen Dachstein. Von der Simonyhütte auf dem Steig Nr. 601 vorbei beim Schöberl zum Rand des Hallstätter Gletschers und auf diesem weiter vorbei am Niederen und Hohen Kreuz und der Steinerscharte. Um den Niederen Dachstein und hinauf zur Randkluft. Dann über die Randkluftführe entlang der Gipfelrinne auf den Gipfel. Abstieg über den Westgrad bis zur Oberen Windlucke.

Alpinkurs Klettersteige am Schoeberl 24. August 2009

Alpiner Basiskurs 23. bis 28. August 2009: 24. August 2009, erster Kurstag. Am Vormittag "Gehschule" und nach der Mittagspause Klettersteige am Schöberl: Sherpa-Steig, Moni-Steig und Steinbock-Steig.

Rax Gretchensteig 13. Juli 2009

Mit Judith und Sandy vom Preiner Gscheid über dem Gretchensteig auf die Rax zum Karl-Ludwig-Haus. Nach einer Rast um den Predigtstuhl und zum Trinksteinsattel. Über die Raxgmoahütte zur Seehütte und am Göbl-Kühn-Steig hinunter zum Waxriegelhaus. Vorbei bei der Helenenquelle wieder zurück zum Parkplatz am Preiner Gscheid.

Rax Karl-Kantner-Steig 17. August 2008

Vom Preiner Gscheid in den Siebenbrunnenkessel und durch den Karlgraben bis zum Zustieg zum Kantnersteig. Diesen hinauf bis zur Hochfläche. Über Raxkircherl und Ludwighaus zum Predigtstuhl. Jenseits hinunter und über den Trinksteinboden vorbei beim Steinschiff zur Raxgmoahütte. Von dieser hinab zur Seeehütte. Nach einer kurzen Rast über den Göbel-Kühn-Steig hinab zum Waxriegelhaus und vorbei bei der Helenenquelle wieder hinunter zum Preiner Gscheid.

Alle Touren

Schneebergwege

Raxsteige

Geführte Touren

Perl

Literatur

Musik