Predigstuhl 31. Dezember 2015

Mit Judith und Flora vom Berghof Predigstuhl am Wurmsteinweg bis zur Abzweigung des Radsteiges. Dort höher und zuletzt mit Hilfe von Drahtseilsicherungen auf eine Anhöhe. Am Forstweg ein Stück weiter in allgemein nördöstliche Richtung bis zu einer Abzweigung und dort rechts hinauf auf den Predigstuhl. Abstieg nach Westen zur Forststraße und auf dieser zurück zum Berghof. Start um 14:45, 1 h 50 min unterwegs, zirka 310 Höhenmeter und 3,3 km Weglänge.

Johannesbachklamm Duerrenberg 30. Dezember 2015

Mit Flora von Würflach durch die Johannesbachklamm nach Greith und weiter nach Schrattenbach. Nach Norden auf einen Rücken und südlich in Richtung Gutenmann. In östliche Richtung zum Lärbaumkreuz und durch den Saubersdorfer Wald zum Karglkreuz. Den Rücken entlang weiter hinab in die Klamm und wieder zurück nach Würflach. Start um 10:30, 4 h 40 min unterwegs, zirka 600 Höhenmeter und 17,2 km Weglänge.

Gahns Sauruessel 28. Dezember 2015

Vom Bildstock in Schneedörfl auf Forst- und Wanderwegen auf den Saurüssel. Von der Aussicht mit den kleinen Kreuz zur Gipfelwiese und weiter zum Ansitz am Gipfel. Die Geländekante entlang zur Waldburgangerhütte. Hinunter zur Jubiläumsaussicht am Geyerstein. Weiter zum Hochbergerhof und die Straße entlang zurück nach Schneedörfl. Start um 12:00, 4 h 20 min unterwegs, zirka 870 Höhenmeter und 10,3 km Weglänge.

Hohe Wand Krumme Ries 27. Dezember 2015

Mit Judith und Flora vom Sonnenuhrparkplatz am Forstweg und am Wandfußsteig bis zum Weg durch die Krumme Ries. Dort hinauf bis zum Kreuz und auf Forstwegen zum Gasthof Postl. Zum Wandabbruch und dort entlang bis zum Gasthof Almfrieden. Am oberen LEiterlsteig hinab zur Wandstraße und auf dieser bis zur Abzweigung des Wandfußsteiges. Die Wände entlang bis zum Völlerin-Steig und von dort zurück hinab zum Parkplatz.

Goesing 20. Dezember 2015

Von Ternitz über den Kindlwald teils weglos auf den Gösing zum neuen Gipfelkreuz und weiter zum Schneebergbankerl. Von dort dann hinab zum Naturfreundehaus auf der Flatzer Wand zu Einkehr. Abstieg am Gottwaldsteig und auf Forststraßen wieder zurück über den Kindlwald nach Ternitz. Start um 12:30, 3 h 50 min unterwegs, zirka 550 Höhenmeter und 12,5 km Weglänge.

Weihnachtslesung Micha Fuchs 17. Dezember 2015

Im Rahmen des Literarischen Cocktails fand die Weihnachtslesung von Micha Fuchs heuer am 17. Dezember 2015 unter dem Titel 'Weihnachten höret nimmer auf' in der Bibliothek im ehemaligen Herrenhaus in Ternitz statt. Wie üblich war alles auf das Beste gerichtet und ich durfte mich um die musikalische Umrahmung kümmern.

Waldheimat Teufelstein 13. Dezember 2015

Mit Judith und Flora vom Parkplatz beim Waldheimathof abwärts zur Waldschule und jenseits hinauf zum Kluppeneggerhof. Weiter nach Süden zum Lendkreuz. In allgemein südliche Richtung weiter auf eine Kammhöhe. Auf Forststraßen in südöstliche Richtung zum Alpltörl und von dort zuletzt nach Norden auf die Almhöhe zum Teufelstein. Nach einer Rast wieder zurück bis zum Lendkreuz und die Straße entlang nach Norden zum Alpl.

Rax Altenbergsteig Gretchensteig 8. Dezember 2015

Mit Judith und Flora vom Gasthof Moassa im Altenbergtal am Altenbergsteig über die Karreralm und vorbei beim Hohen Stein auf das Raxplateau. Weiter in südöstliche Richtung auf die Heukuppe. Nach einer kurzen Gipfelpause hinunter zum Karl-Ludwig-Haus zur Einkehr. Von dort über den Gretchensteig hinunter und zur Reisstalerhütte. Am Karrenweg weiter, vorbei beim Mitterbachstall und zuletzt auf einem schmalen Steiglein wieder hinunter zum Moassa.

Hohe Wand 6. Dezember 2015

Mit Judith und Flora vom kleinen Parkplatz beim Hanselsteighaus zunächst weglos die Abbrüche entlang und dann am markierten Weg zum Herrgottsschnitzerhaus. Von dort vorerst die Straße entlang zurück. Bald rechts ab auf eine Wiese und wieder zurück zur Straße. Kurz vor dem Parkplatz noch einmal rechts über eine Wiese in den Wald und auf schönem Weg im Linksbogen wieder zurück. Start 14:30, gesamt 1 h 30 min, ca.

Geschriebenstein 29. November 2015

Mit Judith und Flora von der Kirche in Lockenhaus nach Süden. Am Ortsende in den Marchgraben und rechts hinauf auf den Weidriegel. Weiter nach Süden über die L56 und den Salzriegel entlang. Bei einem Wegweiser nach Osten und auf den Geschriebenstein. Weiter in östliche Richtung die ehemalige Staatsgrenze auf der ungarischen Seite entlang und in einem Linksbogen zurück nach Österreich. Auf Forstwegen nach Norden und zurück nach Lockenhaus.

Hohe Wand Wagnersteig Springlessteig 28. November 2015

Vom Seiser -Toni unmarkiert zunächst hinauf zum Wandfußsteig und auf diesem bis zum Zustieg des Wagnersteiges. Auf diesem dann hinauf auf die Hohe Wand und zur Großen Kanzel. Vorbei bei der Eichert-Hütte weiter die Abbrüche entlang bis zum Hubertushaus und von dort am Springlessteig wieder hinab und zum Seiser-Toni zurück. Start 11:30, gesamt 2h 20 min, ca. 500 Höhenmeter und 4,7 km Länge.

Spiegelwald Raglitz 22. November 2015

Mit Judith und Flora von Neunkirchen vorbei beim Steinbruch in den Spiegelwald und nach Raglitz. Nach der Einkehr zurück in den Wald und links auf Forstwegen zurück zum Steinbruch und weiter nach Neunkirchen. Start: 11:15, insgesamt 4 h 30 min unterwegs, etwa 50 Höhenmeter und zirka 7 km Weglänge.

Goesing Schoenbuehel 21. November 2015

Mit Flora von Ternitz über den Kindlwald in Richtung Döppling. Beim Heimkehrerkreuz nach Westen in den Wald und teils auf Wegen, teils weglos auf den Schönbühel (694m). Hinunter in Richtung Hintenburg und über die Pfarreralm nach St. Johann. Bei der Kirche vorbei und die Straße entlang wieder zurück nach Ternitz. Start: 11:15, 2 h 15 min unterwegs, etwa 300 Höhenmeter und zirka 7,5 km Weglänge.

Flatzer Wand Jubilaeumssteig und Fuerststeig 19. November 2015

Eine kleine Nachmittagsrunde auf der Flatzer Wand. Abmarsch vom Waldbauern. Zunächst ein Stück den Doppelsteig hinauf und weiter weglos nach Westen. Dann über den Jubiläumssteig auf die Flatzer Wand und am Fürststeig wieder herunter. Zurück zum Auto beim Waldbauernhof. Start: 14:20, 1 h 20 min unterwegs, etwa 300 Höhenmeter und zirka 3,5 km Weglänge.

Hohe Wand 15. November 2015

Mit Judith und Flora zunächst vom Parkplatz beim Naturpark zur Kleinen Kanzel und von dort weiter über Kleinen Plackles und das Wanddörfl zur Eichert-Hütte und zur Großen Kanzel. Weiter die Abbrüche entlang zum Hubertushaus zur Einkehr. Von dort die Felsen entlang und hinab in den Leitergraben. In der Grabensohle nach Westen und auf Forststraßen hinauf und wieder zurück zum Parkplatz beim Naturpark-Stüberl.

Schneeberg Lahngraben Kaisersitz 14. November 2015

Erkundigungstour im Lahngraben. Mit Flora vom Weichtalhaus in Richtung Klamm taleinwärts, bald rechts ab und in den sich immer mehr ausbildenden Lahngraben. Rechts hinauf auf eine Anhöhe und weiter zum Kaisersitz. Von dort am Jagdsteig hinunter bis zur Wildfütterung und zurück zum Weichtalhaus. Start um 11:15, insgesamt 2 h 15 min unterwegs, ungefähr 450 Höhenmeter und etwa 3,4 km Weglänge.

Rax Grosses Wolfstal und Brandschneide 8. November 2015

Von Kaiserbrunn zunächst dem Weg zur Brandschneide folgend in den Wald, dann geradeaus am Forstweg weiter, an einer Einzäunung vorbei und immer gerade weiter ins Große Wolfstal. Auf einer Leiter über eine erste Steilstufe, an einigen Geröllhalden vorbei, Steinmänner weisen den Weg. Eine zweite Steilstufe wird rechts umgangen, zuletzt in einen schönen Kessel, der links über eine Platte bei einer Höhle verlassen wird.

Rax Rudolfsteig Kesselgraben 26. Oktober 2015

Mit Judith und Flora vom Parkplatz ein Stück die Forststraße ins Kleine Höllental, bald links ab und auf dem Rudolfsteig steil hinauf auf die Rax. Beim Hoyos-Steig vorbei , zum Klobentörl und von dort weiter über die Hochfläche zum Habsburghaus. Nach der Einkehr zurück zum Klobentörl und von dort hinab zur Gloggnitzer Hütte. Weiterer Abstieg durch den Kesselgraben zur Höllentalstraße und auf dieser zurück zum Parkplatz.

Hohe Wand Krumme Ries und Voellerin 24. Oktober 2015

Mit Flora von der Kirche in Maiersdorf hinauf am unteren Straßenbahnerweg und bei der Abzweigung des Steiges durch die Krumme Ries rechts ab und dort hinauf auf die Hochfläche zum Gipfelkreuz. In nordöstliche Richtung weite zum Gasthof Postl und zur Geländekante. Über die Völlerin hinunter und wieder zurück zum Parkplatz bei der Kirche in Maiersdorf. Start um 11:00, Insgesamt 2 h 45 min unterwegs.

Schneeberg Fadensteig 18. Oktober 2015

Von der Bergstation des Sesselliftes am Fadensteig hinauf auf das Hochplateau und die Abbrüche entlang weiter auf den Kaiserstein. Zum Gipfel am Klosterwappen und von dort hinab in Richtung Damböckhaus. Links ab und zum Herminensteig. Auf diesem ein Stück hinab und am Franz Josef-Steig zum Berghaus Hochschneeberg. Bei der Elisabethkirche vorbei hinunter bis zum Nördlichen Grafensteig auf auf diesem bis zur Abzweigung des Bergrettungssteigs.

Sackwieskogel 11. Oktober 2015

Hochschwabwochenende dritter Tag. Vom Gasthof Bodenbauer ins Josertal und über die Heinzleralm und die Joseralm zum Josersee. Von dort unmarkiert in den Sattel zwischen Sackwieskogel und Schafmauer hinauf. von dort in westliche Richtung auf den Sackwieskogel. Weiter zur Häuselalm und nach einer kurzen Einkehrvon talauswärts durch den Sackwaldboden zurück zum Bodenbauern. Start um 9:45, Insgesamt 5 h 30 min unterwegs.

Frauenmauerhoehle 10. Oktober 2015

Hochschwabwochenende zweiter Tag: Unter der Führung von Csaba geht es vom Parkplatz am Straßenende im Jassinggraben taleinwärts und links hinauf zur Neuwaldalm. Von dort hinauf zum Osteingang der Frauenmauerhöhle. Durch die Höhle nach Westen und vom Ausgang zum Bärenlochsattel hinauf und zurück zur Neuwaldalm. An Aufstiegsweg wieder hinab in den Jassinggraben und zurück zum Parkplatz. Auf der Rückfahrt noch kurzer Besuch beim Grünen See.

Buchbergkogel 9. Oktober 2015

Hochschwabwochenende erster Tag. Vom Gasthof Bodenbauer ins Josertal und über die Heinzleralm und die Joseralm zum Josersee. Von dort unmarkiert in den Sattel zwischen Sackwieskogel und Schafmauer hinauf. Weiter die Schafmauer entlang auf den Buchbergkogel. Nach einer Gipfelpause hinab zur Häuselalm und von dort talauswärts durch den Sackwaldboden zurück zum Bodenbauern. Start um 14:10, Insgesamt 4 h 10 min unterwegs.

BIB Lysistrata Steinbruch 9. Oktober 2015

Einige Fotos von den Filmaufnahmen für Lysistrata im Steinbruch Neu-Mahrersdorf. Die Aufnahmen werden für die Aufführung in Neunkirchen nächstes Jahr verwendet werden.

Schwarzauer Gippel und Gippel 4. Oktober 2015

Mit Judith und Flora vom kleinen Parkplatz die Forststraße hinauf, vorbei beim Schlagerbauern und zum Bärenboden. Auf einem schmalen Steig hinauf zum Preinecksattel. Weiter nach Südwesten und auf den Schwarzauer Gippel (1605m). Weiter die Gipelmauer entlang nach Westen zum Gippeltörl. Von dort auf den Gippel (1669m). Ein Stück zurück in Richtung Gippeltörl und bei einer Weide rechts hinsb zur Gippelalm.

Schneeberg Nandlgraben und Alter Nandlsteig 27. September 2015

ÖGV Führungstour. Gemeinsam mit Christina, Judith, Katharina, Katja, Sabine, Thomas, Verena und Flora von der Sessellift Talstation zum Nandlgraben, diesen hinauf zum Grafensteig und weiter auf den Nandlboden. Von dort am Nandlgrat hinauf und unter dem Nandlspitz auf den markierten Weg. Auf die Hochfläche und zur Fischerhütte. Nach der Einkehr zum Gipfelkreuz am Klosterwappen und über Schnee-, Wurzengraben und Fadenweg zur Edelweißhütte.

Jochart 20. September 2015

Mit Flora von Rohr im Gebirge in westliche Richtung taleinwärts, beim Schacherbauer vorbei zum Schacherkreuz und weiter am Blau markierten Weg. Den Südrücken der Jochart entlang hoch zu einer Wiese und nach Norden zum Gipfelkreuz hinauf. Den Nordostkamm entlang hinab zum Hammerleck und von dort durch den Ödraben hinab zur Straße im Klausgraben. In südliche Richtung zurück nach Rohr im Gebirge. Start um 12:30, Insgesamt 3 h 30 unterwegs.

Schneeberg Laerchkogelgrat 19. September 2015

Mit Flora vom Weichtalhaus zunächst am Jagdsteig zum Kaisersitz. Ein Stück den Weg wieder zurück und bald links ab und auf einen Rücken. Links weiter höher den Rücken entlang, der sich immer mehr zu einem felsigen Grat ausformt. Den Grat entlang höher (Leichte Kletterstellen bis 1+), über den Lärchkogel (Baumskelett), durch eine Scharte, und zuletzt imWald hinauf zum Südlichen Grafensteig.

Hohe Student 13. September 2015

Mit Judith und Flora vom Ort Halltal in südliche Richtung hinauf, zuletzt rund um den Hochkampel und nach Norden auf den Haselspitz (1534). Zurück hinab und weiter in südöstliche Richtung und auf den Student-Gipfel (1539). Zur Studentalm, weiter nach Westen und auf Forstwegen hinunter ins Halltal. Die Straße entlang zurück zur Ortschaft Halltal. Start um 9:40, Insgesamt 6 h unterwegs. Ungefähr 16 km Weglänge und 820 Höhenmeter.

Oetschergraeben und Gemeindealpe 12. September 2015

Mit Claudia, Judith, Petra, Vera, Andi 1, Andi 2, Kurt, Peter und Flora vom Parkplatz beim Erlaufstausee zunächsr zum Ötscherhias und dann durch den Ötschergraben vorbei beim Mirafall und beim Schleierfall in den Greimlbachgraben und zum Gasthaus Vorderötscher zur Einkehr. Weiter in südliche Richtung hinauf zur Brachalm und von dort auf die Gemeindealpe zur Einkehr im Terzer Haus. Abstieg nach Mitterbach und den Stausee entlang zurück zum Parkplatz.

Gahns 6. September 2015

Mit Flora von Rohrbach im Graben vorbei bei der Daphne-Quelle auf den Gahns zum Bürschhof und weiter über das Gfäll zum Alpleck. Wegen des Regens zurück zum Pürschhof und über die Rohrbacher Lacken zur Sierningtaler Hütte. Von dort am Heuweg und über Forststraßen beim Gahnsbauer vorbei wieder hinab nach Rohrbach im Graben. Start um 9:10, Insgesamt 4 h 30 min unterwegs. Ungefähr 12 km Weglänge und 750 Höhenmeter.

Schneeberg Herminensteig 23. August 2015

ÖGV Führungstour. Mit Eva, Helga, Judith, Katja, Manuela, Verena, Christian und Flora von Schneebergdörfl in das Schrattental und im Unteren Schneidergraben höher. bei der Forststraße nach rechts , bald links ab und auf einem Steig in die Krumme Ries zum Nördlichen Grafensteig hinauf. Am Grafensteig nach Südwesten und bei einem Eck den Rücken entlang weglos höher.

Flatzer Wand 16. August 2015

Mit Judith und Flora von Flatz die Sraße entlang ein Stück in Richtung Reith, bald links ab und in den Wald. Ein Stück den Forstweg am Wandfuß entlang und bei der Abzweigung zur Tropfsteinhöhle hinauf. Die Geländekante entlang und zum Naturfreundehaus. Nach der Einkehr über die Kranzstätten und beim Waldbauern vorbei zurück hinab nach Flatz. Start um 13:30, insgesamt 2 h 40 min, ungefähr 5.5 km Weglänge und 300 Höhenmeter.

Ortler Normalweg 7. August 2015

Bergführer Thomas Kiechl, Seilschaft Anna, Michael und ich. Von der Payerhütte quer durch die Westhänge der Tabarettaspitze. Hinter einer Scharte abklettern. Den Grat entlang zum Teil ausgesetzt zur Scharte unterhalb des sogenannten 'Tschierfeck-Wandls'. Steil hinauf (Eisenkette) und am Grat weiter (ausgesetzte Kletterstellen bis III). Querung eines steilen, unangenehmen Schotterhanges hinüber in das 'Bärenloch'. Steigeisen anlegen.

Ortler Julius von Payer-Huette 6. August 2015

Ortler, Anreise und Hüttenzustieg. Am Vormittag Abstieg von der Zufallhütte zum Parkplatz und Fahrt vom Martelltal nach Sulden. Nach einer Mittagspause mit dem Langensteinlift hinauf zur Bergstation. Von dort zunächst zur Tabarettahütte und nach einer kurzen Pause hinauf zur Tabarettascharte und dann zuletzt den Rücken entlang zur Julius Payer-Hütte (3029m). Start um 15:10, insgesamt 2 h 45 min, ungefähr 6.5 km Weglänge und 800 Höhenmeter.

Ueber die Vertainen 5. August 2015

Tag Drei der Vorbereitung für den Ortler: Zunächst dem Weg Richtung Madritschtal folgend, dann bald rechts ab und über den Bach. Weglos und einigen wenigen Steinmännern folgend über den breiten Rücken auf den ersten Vorgipfel der Vertainen. Nun durch das Blockwerk immer dem Grat folgend über die erste und zweite Spitze der Vertainen. Abstieg in ein Joch und dann weglos hinab bis zum Weg im Madritschtal. Diesem folgend zurück zur Hütte.

Koellkuppe und Veneziaspitzen 4. August 2015

Tag Zwei der Vorbereitung für den Ortler: Von der Zufallhütte zunächst zur Marteller Hütte. Von dort am markierten Weg zur Köllkuppe (Cima Marmotta) zum Hohenferner. Der Spur nach über den Gletscher bis auf den Grat westlich der Köllkuppe.. In leichtem Anstieg nach Osten über einen Vorgipfel auf die Köllkuppe (3330m). Weiter am Grat in östliche Richtung hinab und dann Aufstieg (teils ausgesetzt, zwei Schlüsselstellen im III.

Madritschspitze Nordgrat 3. August 2015

Tag Eins der Vorbereitung für den Ortler: Mit Anna, Doris, Gottfried, Martin und Michael unter der Führung von Thomas von der Zufallhütte zunächst durch das Madritschtal hinauf zum Madritschjoch und dann am Nordgrat auf die Madritschspitze (Cima Madriccio, 3265m.) Nach einer Gipfelpause zunächst weglos bis zum markierten Weg durch das Butzental hinunter und wieder zurück zur Zufallhütte.

Rax Karl Kantner-Steig 26. Juli 2015

Mit Claudia, Judith, Miriam und Flora vom Preiner Gscheid zunächst die Schipiste entlang in den Siebenbrunnenkessel. Im Karlgraben ein Stück hoch bis zur ersten Kehre des Schlangenweges und dort links auf den Zustieg zum Karl Kantner Steig. Unter den Raxenmäuern in südliche Richtung bis zum Einstieg. Nach einer kurzen Rast über den Kantner Steig hinauf zum Raxkircherl. Nach einer Pause auf die Heukuppe und hinab zum Karl Ludwig-Haus zur Einkehr.

Grossglockner Tag 3 11. Juli 2015

Großglockner dritter Tag; Abstieg. Von der Erzherzog Johann Hütte zunächst über den Oberen Mürztalersteig bis zum Kampl und dort dann weiter hinab auf das Kodnitzkees. Hinunter, rund um die Schere zurück zur Stüdlhütte. Nach einer Kaffepause bei der Lucknerhütte vorbei wieder hinab zum Parkplatz beim Lucknerhaus. Start um 6:00, Insgesamt 4 h 30 min unterwegs, ungefähr 8 km Weglänge und 1500 Höhenmeter Abstieg.

Grossglockner Tag 2 10. Juli 2015

Großglockner zweiter Tag: Zu Mittag treffe ich mich mit Bergführer Toni Sauper in der Stüdlhütte. Um 13:00 marschieren wir los. Zunächst am Weg zur Salmhütte höher, bald links ab und um die Schere herum zum Beginn des Ködnitzkeeses. Auf dem linken Teil des Gletschers aufwärts, auf Höhe der Luisenscharte leicht ansteigend rechts zum Kampl.

Grossglockner Tag 1 9. Juli 2015

Großglockner erster Tag: Zur Stüdlhütte. Vom Lucknerhaus taleinwärts den Ködnitzbach entlang über Hutteralm und Jörgenalm bis zur Lucknerhütte. Von dort weiter, über den Bach und in Kehren höher. Zuletzt links hoch in die Fanetscharte zur Stüdlhütte. Start um 15:30, Insgesamt 2 h 45 min unterwegs, ungefähr 5.3 km Weglänge und 850 Höhenmeter.

Spielmannkogel 7. Juli 2015

Beim ehemaligen Gasthaus Singerin südwestlich zunächst weglos hinauf. Auf einem Jagdsteig dann zunächst nach Süden und bald steil hinauf zur Forststraße. Ein Stück auf ihr nach Norden und bei einer Kehre links ab und auf den Kamm. Diesen hinauf und zuletzt links haltend auf den Spielmannkogel. Abstieg ach Südosten in einen Sattel und von dort durch den Nagelegraben hinab zum Reithof. Die Straße entlang wieder zurück zum Parkplatz bei der Singerin.

Foehrenstein und Tuernitzer Hoeger 5. Juli 2015

Unter der Führung von Csaba mit Alex, Daniela, Kartharina und Christian von Lehenrotte nach Südosten taleinwärts und westlich auf einen Rücken. Nach Osten zu einer Lichtung und dann nach Süden den Rücken entlang auf den Föhrenstein. Weiter in einen Sattel hinab und dann am markierten Weg auf den Türnitzer Höger.

Schneealpe Gamskar Schoenhaltereck Ausgang 4. Juli 2015

Unter der Führung von Csaba mit Alex, Daniela, Kartharina, Christian und Franz von den Sieben Quellen taleinwärts in den Äußeren Krampengraben. Links haltend in den Lahngraben und dort höher. Auf einem Jagdsteig links einen Rücken entlang höher und danach längere Rechtsquerung in das Gamskar. Durch dieses hinauf auf den Plateaurand. Der Markierung folgend zur Michelbauerhütte und nach der Einkehr auf den Windberg.

Semmering Pinkenkogel 28. Juni 2015

Mit Judith und Flora vom Hotel Panhans am Semmering zunächst vorbei bei der Kirche ein Stück die Straße hinauf und dann auf dem bezeichneten Weg hinauf zum Pinkenkogelhaus. Nach einer Einkehr dort ein Stück die Straße hinab und dann in westliche Richtung auf den Kamm der zur Kampalpe führt. Den Kamm entlang bis zur Abzweigung des Weges zum Ort Semmering Dort bis zur Straße und diese entlang zurück zum Parkplatz beim Hotel.

Rax Peter Jockl Steig und Kaisersteig 21. Juni 2015

Mit Judith und Flora von Hinternaßwald am Peter-Jokel-Steig hinauf auf das Scheibwaldplateau und weiter durch den Zikafahnlgraben auf den Grieskogel zum Habsburghaus. Nacu der Einkehr über den Kaisersteig hinunter zur Talstation der Materialseilbahn und den Bach entlang talauswärts, durch die Reißtalklamm und wieder zurück zum Parkplatz. Start um 10:30. Insgesamt 7 h 15 min unterwegs, ungefähr 12 km Weglänge und 1200 Höhenmeter.

Marciana Poggio und Pomonte 11. Juni 2015

Letzter Urlaubstag auf Elba. Wir besuchen Marciana und wandern duch die engen Gassen der Stadt hinauf zun Fortezza Pisana und wieder hinunter zum Parkplatz. Danach fahren wir noch nach Poggio, kaufen dort elbanesische Seezialitäten ein und essen zu Mittag. Zuletzt geht es wieder zurück nach Pomonte dort ein letztes Mal zum Meer und abends in die Pizzeria.

Monte Orlando Monte Cenno Le Mure Colle della Grottaccia 9. Juni 2015

Mit Judith und Flora von Pomonte taleinwärts, über den Bach und bald rechts ab hinauf. Der Weg führt durch alte Terassen und Mauerreste höher, Steinmänner weisen stellenweise den Weg. Über den Monte Orlando, weiter zum Monte Cenno und durch stachelige Macchia auf Le Mure. Zuletzt über Colle della Grottaccia hinweg, und dann beim Wegweiser links hinab ins Tal und durch schönen Wald den Bach entlang wieder zurück bis nach Pomonte.

Monte Mar di Capanna und Monte Castello 8. Juni 2015

Mit Judith und Flora vom Parkplatz beider großen Pinie über den Bach und steil hinauf. Dann rechts unterhalb des Kammes entlang und nach einem Linksschwenk hinauf auf den Monte Mar di Capanna. Zurück, dann links weiter höher, nach rechts und um den Monte Castello herum in einen Sattel. In südliche Richtung auf den Gipfel. Abstieg nach Westen zum Fahrweg und in den Sattel zurück.

Monte Tambone Monte Fonza Punta alle Mete 6. Juni 2015

Mit Judith und Flora vom Parkplatz beim Acquario dell' Elba die Straße nach Südosten und bald links ab und den Kamm entlang auf den Monte Tambone. In südliche Richtung weiter und auf teilweise vewachsenem Pfad hinab zum Meer bei der Punta all' Mete. Nach einer Badepause dann nordwestlich hinauf und oberhalb der Küste, bei der Casa Margheri vorbei, zum Strand der Feriensiedlung Fonza. Von dort hinauf auf die Straße und auf dieser zurück zum Parkplatz.

Monte Maolo Le Calanche Monte Capanne 4. Juni 2015

Mit Judith und Flora von Poggio ein Stück die Straße entlang und bald links ab und durch urwüchsiges Gelände hinauf. Wieder auf die Straße und auf ihr höher zum Parkplatz beim Monte Perone. Von dort über den Monte Maolo weiter und zur Abzweigung auf Le Calanche. Weiter zur ersten felsigen Erhebung und dann teils mit Sicherungen den Grat entlang und auf den Le Calanche-Gipfel. Nach einer Rast weiter in westliche Richtung zum Pass Le Filicale.

Poggio del Pozza und Monte Calamita 3. Juni 2015

Mit Judith und Flora vom Parkplatz beim Friedhof in Capolivere auf die Südseite der Stadt und dort hinauf und auf der Schotterpiste in Kehren auf den Poggio del Pozzo. Danach flacher weiter nach Südosten, auf die Westseite des Monte Calamita und auf schmalem Weg hinauf zur eingezäunten Gipfelkuppe. Jenseits leicht fallend weiter, und auf schmalen Wegen hinab zum aufgelassenen Mienengelände südwestlich des Poggio Polveraio.

Le Calanche und Monte Maolo 2. Juni 2015

Mit Judith und Flora vom Parkplatz beim Monte Perone am Weg 5 hinauf bis zur Abzweigung des Weges 7 und auf diesem nach Süden unter dem Monte Maolo entlang und nach Westen hinauf auf einen Rücken. Diesen entlang nach Nordwesten, in eine Senke und von dort den Felsgrat entlang hinauf auf Le Calanche. Nach einer Gipfelrast am Weg 00 (Null Null) den Grat entlang nach Westen bis in den Sattel Le Filicale.

Isola d Elba Chiessi 1. Juni 2015

Mit Judith und Flora von Pomonte am Wanderweg oberhalb der Küstenstrasse bis zum Friedhof. Dort hinab zur Strasse und auf dieser nach Chiessi. An den Strand und in südöstliche Richtung zu einer kleinen Felsbucht. Nach dem Baden wieder am Wanderweg zurück nach Pomonte. Insgesamt 4 h unterwegs, ungefähr 4.5 km Weglänge und 100 Höhenmeter.

Monte Giove 31. Mai 2015

Mit Judith und Flora von Zanca am Weg 13 hinauf und nach Westen auf den Uomo Masso. Nach Süden durch eine Senke und weiter zum Kreuzweg. Diesen rechts hinauf zur Madonna del Monte. Von dort vorbei bei der Grotta di Madonna und beim Pferd Napoleons hinauf und zuletzt in westliche Richtung auf den Monte Giove. Abstieg zurück zur Madonna del Monte, am Kreuzweg hinab und bald links und um La Aquita herum zurück auf den Anstiegsweg. Auf diesem wieder hinunter nach Zanca.

Monte San Bartolomeo 30. Mai 2015

Mit Judith und Flora von Pomonte hinauf zum Weg oberhalb der Strasse und diesen entlang nach Chiessi. Von dort den Weg Nr.3 hinauf in den Sattel zwischen den beiden Gipfeln des Monte San Bartolomeo. Nach einer Rast auf den Nordostgipfel zum höchsten Punkt (446m). Zurück auf den Weg Nr. 3, rechts weiter höher und über eine Senke auf die Südseite des Colle San Bartolomeo. Weiter bis zu einer Abzweigung, dort scharf rechts und zurück hinab nach Pomonte.

Isola d Elba Pomonte 29. Mai 2015

Unser erster Urlaubstag auf der Isola d Elba. Ein Abendspaziergang an der Küste in Pomonte mit tollem Sonnenuntergang. Der Urlaub könnte nicht besser beginnen.

Schneeberg Noerdlicher Grafensteig 25. Mai 2015

Von Schneebergdörfl über den Schwabenhof ins Schrattental und am unteren Schneidergraben höher. Bei einer Forststraße rechts und am Jagdsteig in die Krumme Ries zum Nördlichen Grafensteig. Dort nach Südosten bis zum Bergrettungssteig. Auf diesem hinunter zur Forststraße. Nordwestlich weiter und über einen Riegel am markierten Weg zurück nach Schneebergdörfl.

Rax Altenbergsteig und Martinssteig 17. Mai 2015

Mit Judith und Flora vom Gasthof Moassa am Altenbergsteig über die Karreralm und vorbei beim Hohen Stein, zuletzt weglos, auf das Raxplateau. Weiter die Geländekante entlang auf die Heukuppe. Nach einer kurzen Rast hinunter zum Karl-Ludwig-Haus. Abstieg am Martinssteig bis zur Reisstalerhütte und dann unter den Raxenmäuern am Karrenweg weiter, vorbei beim Mitterbachstall und zuletzt auf einem schmalen Steiglein wieder hinunter zum Moassa.

Miesenbach Biedermeier-Runde 10. Mai 2015

Mit Judith und Flora von der Haltestelle Miesenbach auf der Straße in Richtung Puchberg und bald links nach Steinbach. Über das Steinbachtal hinauf zum Steinbauern und weiter zum Kreuzstein. Über 'Auf der Höh' weiter und bei einem kleinen Gehöft rechts ab und hinunter nach Scheuchenstein. Nch einer kurzen Pause über den Gauermannhof hinunter zur Bundesstraße.

Kleiner Otter Mitterotter und Grosser Otter 3. Mai 2015

Von Schlagl zunächst zur Schanzkapelle und von dort weglos nach Süden den Kamm entlang hinauf auf den Kleinen Otter. Von dort kurzer Abstieg und hinauf auf den Mitterotter. Abstieg bis zu einer Wiese, an deren Ende in den Wald und auf einem schmalen Steiglein auf den Großen Otter. Abstieg weglos zunächst in westliche Richtung, dann auf Forstwegen im Bogen zurück hinab nach Schlagl.

Hochstaff und Reisalpe 26. April 2015

Mit Judith und Flora vom Parkplatz Ebenwald nach Südwesten, bald links ab und den Kamm entlang hinauf auf den Hochstaff. Jenseits hinunter zur Kleinzeller Hinteralm und am markierten Weg auf die Reisalpe ins Schutzhaus. Nach der Einkehr in südliche Richtung hinab zur Brennalm und vonm dort zurück zur Hinteralm. Von dort am markierten Weg wieder zurück zum Parkplatz Ebenwald.

Goesing 25. April 2015

Von der Kirche in Sieding über der 'Nasengrat' auf die 'Nase' hinauf. Weiter bis zu den Felsen und in einer kurzen Kletterei auf den Gösing. Zum Gipfelkreuz und dann zur Schneebergaussicht. Hinab in Richtung Flatzer Wand zur Kranzstätten und durch einen Graben weglos hinunter in den Naturpark und den Sierningbach entlang zurück zum Parkplatz bei der Kirche. Start um 10:50, 4 h 30 min insgesamt, zirka 5,5 km und 500 Höhenmeter. Maximale Höhe 898 m.

Geissruck Almeskogel Kieneck 18. April 2015

Mit Judith und Flora von Thal das Atzbachtal entlang nach Weidengraben in den Talschluss und dort rechts hinauf in einen Sattel. Von dort dann in westliche Richtung über Atzsattel, Geißruck und Almeskogel den Kamm entlang und auf das Kieneck. Nach der Einkehr in der Enzianhütte nach Südwesten auf eine Anhöhe und am Enziansteig wieder hinab nach Thal. Start um 10:55, insgesamt 6 h 20 min unterwegs, ungefähr 14,5 km Weglänge und 950 Höhenmeter.

Video: Helmut Mucker - Estudio in A Minor 9. April 2015


Live 9. April 2015, Ternitz Stadtbibliothek bei der Buchpraesentation: Micha Fuchs "Die Betrachtung des Unsichtbaren".

Video: Helmut Mucker - Southern Breezes 9. April 2015


Live 9. April 2015, Ternitz Stadtbibliothek bei der Buchpraesentation: Micha Fuchs "Die Betrachtung des Unsichtbaren".

Video: Helmut Mucker - Have no Dominion 20. November 2014


Live in der Stadtbibliothek Ternitz am 20.11.2014

Video: Helmut Mucker - Eastern Roads 20. November 2014


Live in der Stadtbibliothek Ternitz am 20.11.2014

Gahns Mittagstein 12. April 2015

Von der Kirche in Hirschwang zunächst auf den Mittagstein. Weiter teils weglos über den Feichtaberg und zum neuen Naturfreundehaus auf der Knofeleben. Nach einer Pause durch den Mitterberggraben und die Eng hinab zum Scheiterplatz. Weiter zur ehemaligen Kuranstalt Thalhof und entlang der Schwarza wieder zurück zum Parkplatz in Hirschwang. Start um 9:50, insgesamt 7 h 15 min unterwegs, ungefähr 13,5 km Weglänge und 1000 Höhenmeter.

Buchpraesentation Micha Fuchs 9. April 2015

Literarischer Cocktail - Buchpräsentation Micha Fuchs: 'Die Betrachtung des Unsichtbaren' in der Stadtbibliothek Ternitz. Musikalische Umrahmung von mir. Dem Wollen des Einzelnen steht immer das Wollen der Anderen gegenüber. Solange daraus keine Taten entstehen, ist eigentlich alles in Ordnung. Wenn sich aber der Wille als Tat manifestiert, folgt unweigerlich genau diese monströse Ungeheuerlichkeit, die wir, naiv wie wir sind, als Realität bezeichnen.

Flatz Sankt Lorenzen 5. April 2015

Mit Judith und Flora von Neunkirchen über den Steinbruch in Richtung Döppling. Vom Marterl 'Zu den elf Leichen' nach Flatz und übet Sankt Lorenzen und durch den Teichgraben wider zurück nach Neunkirchen. Start um 13:15, insgesamt 2 h 40 min unterwegs, ungefähr 9,5 km Weglänge und 120 Höhenmeter.

Rote Wand 28. März 2015

Vom kleinen Parkplatz beim Wegweiser in Mixmitz hinauf und rund um den Röhelstein höher. Beim Wegweiser zur Tyrnauer Alm links haltend hinauf zur Bucheben. Bald rechts ab und auf der Rote Wand (1505m) zum Gipfelkreuz. Am Aufstiegsweg wieder hinab zur Bucheben, über die Wiese und jenseits unmarkiert rechts hinauf zu einem schönen Rast- und Ausichtsplatz. Nach einer Pause wieder hinunter und am Aufstiegsweg retour hinab nach Mixnitz.

Groessenberg 22. März 2015

Mit Judith und Flora vom Sportplatz in Wöllersdorf zum Teufelsmühlstein und dann weiter in Richtung Südwest zum Steinernen Stadl. Abstieg zur Straße und jenseits wieder in den Wald. Über den Gaisrücken zum Größenberg, zum Vorgipfel und auf den Gipfel. Nach einer Rast den grünen Markierungen entlang hinab und zum ehemaligen Wirtshaus zum Kürassier.

Flatzer Wand und Goesing 21. März 2015

Von Flatz zunächst zum Wandfußweg und von dort am Jubiläumssteig hinauf. Die Abbrüche entlang bis zum Fürststeig und diesen wieder hinab. Durch die Schiebbögen zum Flatzer Loch und am Lochsteig und Ternitzer Steig wieder hinauf. Oben dann zum Naturfreundehaus. Nach der Einkehr über die Kranzstätten auf den Gösing und vom Gipfel vorbei bei der Fleischesserföhre weglos hinunter zum Wandfuß und wieder zurück zum Auto in Flatz.

Hohe Wand Krumme Ries und Springlessteig 15. März 2015

Mit Judith und Flora von der Kirche in Maiersdorf hinauf am unteren Straßenbahnerweg und bei der Abzweigung des Steiges durch die Krumme Ries rechts ab und dort hinauf auf die Hochfläche. In südwestliche Richtung beim Hochkogelhaus vorbei und hinab in den Leitergraben. Jenseits wieder hinauf und weiter zum Hubertushaus. Nach der Einkehr am Springlessteig hinab und am Wandfußsteig zurück. Vor dem Leitergraben rechts ab und weglos weiter.

Gahns Sauruessel mit Schneeschuhen 8. März 2015

Schneeschuh-Führungstour: Gemeinsam mit Elisabeth, Eva, Isabella, Lisa, Verena und Peter vom Bahnhof Payerbach durch Schneedörfl in die Eng und weiter hinauf durch den Lackabodengraben. Ein Stück auf der Forststraße und bald rechts ab und den Rücken entlang in südliche Richtung. Auf den Saurüssel und nach der Gipfelrast die Geländekante entlang zur Waldburg-Angerhütte.

Gahns Sauruessel mit Schneeschuhen 7. März 2015

Vom Bahnhof Payerbach/Reichenau über Geyerhof und Hochberger hinauf zur Jubiläumsaussicht am Geyerstein. Weiter zur Waldburganger-Hütte und dann westlich die Geländekante entlang und auf den Saurüssel. In nördliche Richtung den Rücken entlang, dann nach Westen. Durch den Lackabodengraben hinunter in die Eng und weiter abwärts. Über Schneedörfl wieder zurück zum Bahnhof.

Schneeberg Ternitzer Huette 22. Februar 2015

Von Rohrbach im Graben durch die Rohrbachklamm hinauf und zur Alm unter der Hengsthütte. Weiter über die Vinzenzkapelle hinauf bis zur Ternitzer Hütte. Am Aufstiegsweg wieder hinab und kurz vor der Kapelle rechts hinunter zur Waldwiesen. Nun talauswärts und vorbei beim Himberghaus und über Schmalleiten zurück nach Rohrbach im Graben. Start um 10:40, insgesamt 3 h 30 min unterwegs, etwa 10 km Weglänge und ungefähr 600 Höhenmeter.

Wuerflach Johannesbachklamm 15. Februar 2015

Mit Judith und Flora von der Raiffeisenkasse in Würflach in die Johannesbachklamm. Durch die Klamm und nach dem Schutzhaus bald rechts hinauf und die Anhöhe entlang, zum Teil weglos, bis zum Gedenkkreuz. Von dort dann auf einem schmalen Weg wieder hinunter in die Klamm und von dort zurück zum Parkplatz in Würflach. Start um 13:30, insgesamt 1 h 40 min unterwegs, etwa 5,5 km Weglänge und ungefähr 200 Höhenmeter.

Duerre Leiten mit Schneeschuhen 14. Februar 2015

Schneeschuh-Führungstour: Gemeinsam mit Cornelia, Daniela, Eva, Heike, Ilse, Irene, Isabella, Judith, Lars, Natascha, Verena und Flora von der Sessellift-Talstation hinauf zum Almreserlhaus und weiter über die Dürre Leiten zum Gasthaus auf der Mamauwiese. Nach einer Stärkung in den Fadengraben und über die Scharbrunstwiese zum Forellenhof zur Einkehr. Danach zurück zum Parkplatz beim Sessellift.

Neunkirchen Spiegelwald 8. Februar 2015

Mit Judith und Flora von Neunkirchen über die Wasserleitung zum Beethoven-Haus, und weiter am Steinbruch vorbei in den Spiegelwald. Am Waldrand vor Raglitz links ab und wieder zuruck nach Neunkirchen. Start um 13:00, insgesamt 1 h 40 min unterwegs, etwa 6 km Weglänge und ungefähr 50 Höhenmeter.

Kuhschneeberg mit Schneeschuhen 1. Februar 2015

Führungstour auf den Kuhschneeberg: Mit Gertraud, Judith, Stephanie, Helmut, Josef, Stefan und Flora von der Sessellift-Talsation hinauf zur Edelweisshütte und am Fadenweg bis zum Rettungsschlitten. Rechts ab auf den Kuhschneeberg und unseren heutigen Gipfel, den Schwarzkogel. Weiter in einer Runde über den Böhmerschlag zur Meßstation und am Forstweg zurück zum Rettungsschlitten. Weiter zur Einkehr in die Edelweisshütte und zuletzt wieder huinab zur Talstation.

Hubmerkogel und Mitterberg mit Schneeschuhen 31. Januar 2015

Schneeschuhtour mit Csaba von der AV Sektion Edelweiss. Von Nasswald ein Stück taleinwärts in Richtung Heufuß, bald rechts ab und hinauf auf den Kamm, der auf den Hubmerkogel (1282m) führt. Der Übergang zur Zwieselmauer war leider unpassierbar, daher ein Stück zurück und südseitiger Abstieg zur Forststra0e. Auf dieser hinauf in einen Sattel und weiter den Kamm entlang auf den Mitterberg (1429m).

Rax mit Schneeschuhen 18. Januar 2015

Mit Judith und Flora von der Bergstation zum Ottohaus, weiter auf den Jakobskogel und dann am Seeweg in Richtung Seehütte. Rechts ab und einen Graben abwärts in Richtung Dirnbacherhütte. Am markierten Weg in Rchtung Hofhalt höher und zur Höllentalaussicht. Über den Praterstern wieder zurück zur Bergstation. Start um 11:15, insgesamt 4 h unterwegs, etwa 8,5 km Weglänge und ungefähr 450 Höhenmeter.

Gahns Geyerstein mit Schneeschuhen 6. Januar 2015

Mit Judith und Flora vom Bahnhof Payerbach/Reichenau vorbei beim Geyerhof und beim Hochberger auf den Geyerstein zur Jubiläumsaussicht. von dort am markierten Weg noch ein Stück weiter bis auf etwa 1050m und dann am Aufstiegsweg wieder hinunter zum Bahnhof. Start um 12:30, insgesamt 3 h 30 min unterwegs, etwa 6 km Weglänge und ungefähr 600 Höhenmeter.

Rauschkogel mit Schneeschuhen 3. Januar 2015

Mit Judith und Flora von der Unteren Stübming taleinwärts und beim Gehöft Zwanzen links auf die Forststraße. In Kehren hinauf auf die Feichtingshöhe und weiter den Eibelkogel entlang nach Norden zur Rauschalm. Nach dem Essen bei Barbara und Ewald geht es gemeinsam mit Ewald auf den Rauschkogel. Abstieg zurück zur Rauschalm, und nach dem Kaffee bei Barbara wieder hinunter und zurück zum Auto.

Hinterberg und Lebachkogel 2. Januar 2015

Von der Straße nach Gadenweith zunächst die Forststraße entlang und dann den Kamm entlang weglos auf den Hinterberg. Von dort abwärts zur Hirschlerhöhle und weiter zur Polzstatt. Auf Forstwegen auf den Lebachkogel und von dort einen Graben entlang abwärts nach Süden. Weiter zur Steinfeldhütte und von dort hinunter nach Thann und über Krößbach zurück zum Ausgangspunkt.

Alle Touren

Schneebergwege

Raxsteige

Geführte Touren

Perl

Literatur

Musik