Älplermagronen

Im Schweizer Alpengebiet bezeichnen Magronen allgemein Teigwaren. Der Name ist von den italienischen Makkaroni übernommen. Und der Älpler ist natürlich der Bewohner eben dieses Schweizer Alpengebiete. Die Älplermagronen sind eine traditionelles Sennengericht aus Teigwaren, Kartoffeln,Käse,Zwiebeln und Milch,beziehungweise Rahm oder Obers.

Zudaten für 4 Personen:

400 g fest kochende Kartoffeln
400 g Röhrchen- oder Hörnchennudeln
300 g Bergkäse
1/2 l Milch
2 große Zwiebeln
3 EL Butterschmalz
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Milch mit 1/2 l Wasser plus Salz zum Kochen bringen. Die Kartoffeln fünf bis 10 Minuten kochen,die Nudeln dazugeben und alles sanft kochen lassen, bis die Kartoffeln und Nudeln bissfest sind. Öfters umrühren.

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen. Die Zwiebeln im Butterschmalz goldbraun braten. Eventuell Speck zugeben und mitbraten.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen

Den Käse in sehr kleine Würfel schneiden.

Gut die Hälfte des Käses mit der Hälfte der Zwiebelringe unter die Kartoffel-Nudel-Mischung heben und mit Salz,Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Masse in eine feuerfeste Form geben und mit den restlichen Zwiebelringen und dem Käse bestreuen. Im heißen Backrohr zirka 20 Minuten. überbacken.

Dazu passt Salat und ein kühles Bier. Echte Älpler essen allerdings Apfelmus dazu.

Alle Touren

Schneebergwege

Raxsteige

Geführte Touren

Perl

Literatur

Musik